Starbucks bietet neuen Kaffee mit Schweinefleischgeschmack an

In China bietet der Konzern Starbucks eine neue Kreation an. Die Kunden können dort Kaffee mit Schweinefleischgeschmack bestellen.

23.02.2024, 11:50 Uhr
Starbucks bietet neuen Kaffee mit Schweinefleischgeschmack an
ARTISTBELLA/Shutterstock
Anzeige

Andere Länder – andere Sitten: Starbucks hält sich offensichtlich strikt an diese ungeschriebenen Gesetze und bietet Kaffeespezialitäten an, die es hierzulande vermutlich so nie geben würde. Begonnen hat der ungewöhnliche Ansatz, den Kunden von seinen Produkten zu überzeugen, ausgerechnet in Italien, dem Mekka für die gelebte Kaffee-Hochkultur. Genau hier hat der US-amerikanische „Coffee to Go“-Konzern Starbucks, einen Kaffee angeboten, der mit Olivenöl versetzt war. Vermutlich wollte das Unternehmen damit die Herzen der Südeuropäer gewinnen, die Oliven als Ausgangsprodukt sowieso in ihrer Landesküche fest verankert haben.

Paradoxerweise haben viele Kunden berichtet, dass ihnen dieser Olivenkaffee durchaus lecker geschmeckt hat. Konsequent geht Starbucks diesen Weg nun weiter und bietet in einer seiner Dependancen im chinesischen Schanghai eine ganz ähnliche Kaffee-Spezialität an. Allerdings schmeckt die nicht nach mediterranen Oliven, sondern tatsächlich nach Schweinefleisch. Was für die Außenstehenden noch nach einem schrägen Aprilscherz klingt, hat aber einen wirtschaftlichen Hintergedanken und eine spezielle, recht aufwändige Zubereitung. 

Starbucks: Größte Filiale der Welt eröffnet in Chicago Starbucks: Größte Filiale der Welt eröffnet in Chicago
Anzeige
Grand Warszawski/Shutterstock

In China gibt es bei Starbucks eine neue Kreation

Dabei wird ein Espresso mit einer Sauce aus geschmortem Schweinefleisch vermischt, und, ähnlich einem Latte Macchiato, mit aufgeschäumter Milch verlängert. Danach garniert man das Ganze mit etwas von der Fleischsauce als Topping und einem kleinen Stück Schweinefleisch vom Spieß obendrauf. Starbucks kredenzt diese ausgefallene Spezialität zu Ehren des chinesischen Neujahrsfests. Zudem hört sie auf einen speziellen Namen: Diese Mischung aus Kaffee und Fleisch-Snack nennt sich „Abundant Year Savory Latte“ und ist begrenzt seit dem chinesischen neuen Jahr, das nach unserem Kalender der 10. Februar ist, in ausgewählten Filialen der chinesischen Starbucks-Niederlassungen angeboten.

Anzeige

Diese exotische Kostbarkeit ist auch nicht ganz billig, und damit sind nicht nur chinesische Durchschnittsgehälter gemeint, sondern eher das allgemeine Einkommen: Umgerechnet 9 Euro soll dieser ausgefallene Geschmack kosten, den Starbucks selbst als ein „überraschendes“ Geschmackserlebnis umschreibt. Von „traumhaft“ oder „superlecker“ ist da nicht die Rede – so weit will sich der Kaffee-Anbieter wohl doch nicht aus dem Fenster lehnen. Andererseits gibt’s für ein paar Cent auch „Ramen“ Trockennudeln im Becher zu kaufen; ebenfalls mit Rindfleischgeschmack, und die würden mit ein bisschen heißem Wasser obendrauf sogar noch satt machen.

Anzeige

Der Schweinefleisch-Kaffee zelebriert ein besonderes Ereignis

Aus unternehmerischer Seite kann man den Konzern allerdings verstehen. China ist, speziell für die Coffeeshop-Marken, der am schnellsten wachsende Markt weltweit und somit sogar wichtiger als der heimische US-Markt. Die Zahlen belegen das ebenfalls, denn Starbucks hat allein im Jahr 2023 sage und schreibe 785 neue Filialen in diesem Land eröffnet und will damit der Platzhirsch der „ausländischen“ Anbieter sein. Daher will man verständlicherweise auch landestypische Kost anbieten – wie zum Beispiel einen Schweinefleischkaffee.