Rezo ätzt gegen Heidi Klum: „Menschlich hässlich“

Besonders über eine Sache hat sich der YouTuber aufgeregt.

, 09:46 Uhr
Rezo ätzt gegen Heidi Klum: „Menschlich hässlich“
IMAGO / Independent Photo Agency Int.

In der vergangenen Woche hat das Enthüllungsvideo von Ex-GNTM-Kandidatin Lijana Kaggwa für ziemlichen Aufruhr gesorgt. Dort hat sie unter anderem die böswillige Manipulation des Senders angesprochen, der sie sowie andere Teilnehmerinnen absichtlich schlecht dastehen lassen soll. Ihre Kritikpunkte hat sich auch der YouTuber Rezo angeschlossen, der in einem ähnlichen Video das Konzept des TV-Formats kritisiert und Heidi Klum persönlich angreift.

Anzeige

„Es geht dabei um drastische Manipulation, Lügen bis hin zum Vorwurf des Missbrauchs“, leitet Rezo sein Video ein. „Ich komm nicht auf mein Leben klar, dass diese Sendung noch nicht abgesetzt wurde.“ Heidi Klum bezeichnet er als „menschlich hässlich“ und kritisiert vor allem die Nacktshootings, die in jeder GNTM-Staffel stattfinden. „Heidi, (…) ihr baut so lange Druck auf, bis sie irgendwann resigniert und gebrochen ist. Und dann lässt sie es über sich ergehen und ihr dürft ihren Körper so benutzen, wie ihr es wollt“, beschreibt er den Umgang mit Models, die sich nicht freiwillig vor der Kamera ausziehen wollen. Laut Rezo seien solche Nacktshootings jedoch komplett unnötig und auch im normalen Modelbusiness nicht üblich, schließlich könnte man eine Unterhose via Photoshop ganz einfach entfernen.

Anzeige

Heidi Klum reagiert

Doch die Model-Mama scheint die Kritik der letzten Wochen nicht ernst zu nehmen. Im großen Live-Finale der Show hat sie auf der Bühne auf die Anschuldigungen reagiert und verkündete: „Liebe Kritiker, ich muss Sie enttäuschen. Wir machen genauso weiter.“

Anzeige