„Playboy“ droht Laura Müller und Michael Wendler mit Klage

Der Chef des deutschen Playboy-Magazins will juristisch gegen die Wendlers vorgehen.

, 09:55 Uhr
„Playboy“ droht Laura Müller und Michael Wendler mit Klage
Laura Müller/Instagram

Erneut ist ein Skandal um Nacktfotos von Laura Müller entbrannt. Die Ehefrau des Wendlers zog sich im Jahre 2020 für den Playboy aus. Diese Bilder wurden nun von den Wendlers auf ihrem OnlyFans-Account gepostet.

Anzeige

Davon ist der Chef des Magazins, Florian Boitin, ganz und gar nicht begeistert. Denn auf der erotischen Plattform können Inhalte nur gegen einen monatlichen Abopreis angesehen werden. Laura und Michael bieten die Fotos des besagten Shootings also quasi entgeltlich an. Die Rechte liegen jedoch beim Playboy-Magazin.

Anzeige
Laura Müller/Instagram

Urheberrechte verletzt

„Wir mussten feststellen, dass uns sehr bekannte Bildmotive auf der OnlyFans-Plattform unter dem Account ‚Die Wendlers‘ kostenpflichtig angeboten werden. Die veröffentlichten Bilder gleichen den Fotos, die ‚Playboy‘ im Rahmen einer Titelproduktion mit Laura Müller im Jahr 2020 veröffentlicht hat, doch sehr offensichtlich“, erklärt Boitin. Deshalb droht er den Wendlers nun mit rechtlichen Konsequenzen.

Anzeige

Er will das Skandal-Pärchen verklagen und vor Gericht zur Verantwortung ziehen. „Wir müssen deshalb davon ausgehen, dass der Betreiber des Accounts, vermutlich Michael Wendler, hier wissentlich Urheberrechte des deutschen ‚Playboys‘ verletzt. Wir sehen uns deshalb gezwungen, gegen die unerlaubte Veröffentlichung der Motive auf der Bezahlplattform OnlyFans juristisch vorzugehen“, heißt es weiter. Die Wendlers äußerten sich bisher nicht zu dieser pikanten Angelegenheit.