Nach tragischem Tod einer 10-Jährigen: Mutter verklagt TikTok

Eine Mutter aus den USA geht gegen die Video-Plattform vor.

, 12:05 Uhr
Nach tragischem Tod einer 10-Jährigen: Mutter verklagt TikTok
DANIEL CONSTANTE/Shutterstock

Eine Mutter aus den USA verklagt die Video-Plattform TikTok. Grund dafür ist der tragische Tod ihrer kleinen Tochter. Denn der Algorithmus der App hatte der 10-Jährigen eine gefährliche Mutprobe vorgeschlagen.

Anzeige

Nachdem die sogenannte „Blackout Challenge“ auf der Startseite des Mädchens erschien, entschied sie sich diese auszuprobieren. Dabei handelt es sich um gefährliche Erstickungsversuche, die, wie in diesem furchtbaren Fall, tödlich enden können.

Anzeige
XanderSt/Shutterstock

10-Jährige stirbt bei „Blackout Challenge“

Wenig später, nachdem das Mädchen aus Pennsylvania die Challenge auf ihrer „For You“-Page entdeckte, fand ihre Mutter sie regungslos in ihrem Zimmer. Die 10-Jährige starb fünf Tage später im Krankenhaus. Es kommt immer häufiger vor, dass sich die Userinnen und User der Videoplattform in große Gefahr begeben, da sie an den ausgefallenen Mutproben teilnehmen möchten.

Anzeige

Im vergangenen Jahr starb bereits ein 10-jähriges Mädchen aus Italien an den Folgen einer Challenge, die sie auf TikTok entdeckt hatte. In ihrem Zuhause auf Sizilien soll sie sich mit einem Gürtel bewusstlos gewürgt haben. Sie hatte ebenfalls an der „Blackout Challenge“ teilgenommen. Auch die Aufgabe, über hoch aufgestapelte Milchkisten zu klettern, verbreitete sich im vergangenen Jahr wie ein Lauffeuer im Netz. Teilweise verletzten sich die Teilnehmer schwer.