Nach schweren Vorwürfen: Till Lindemann schockt mit blutigem Video

Der 60-Jährige provoziert mit einem neuen Skandal-Video.

05.09.2023, 19:11 Uhr
Nach schweren Vorwürfen: Till Lindemann schockt mit blutigem Video
IMAGO / Gonzales Photo
Anzeige

Rocker Till Lindemann kann aufatmen. Erst kürzlich hat die Berliner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen den Sänger eingestellt. Der Grund: Man konnte keine Beweise für die Anschuldigungen der letzten Wochen finden.

Gleich mehrere Frauen hatten dem 60-Jährigen Machtmissbrauch und sexuelle Nötigung vorgeworfen. Später stand auch Keyboarder Flake im Fokus der vermeintlich Betroffenen. Lindemann scheint die Ereignisse der vergangenen Monate mit seiner Kunst zu verarbeiten und wird bald eine neue Single mit dem Titel „Zunge“ herausbringen. Auf Instagram wurde nun ein erster Teaser zum passenden Musikvideo veröffentlicht, der bereits auf Empörung sowie Begeisterung stieß.

Nach Vorwürfen: Till Lindemann meldet sich auf Instagram Nach Vorwürfen: Till Lindemann meldet sich auf Instagram
Anzeige
IMAGO / Gonzales Photo

Neue Single "Zunge" angekündigt

Bei Amazon ist die kommende Single bereits gelistet und erste Informationen deuten darauf hin, dass sie am 8. September Premiere feiern wird. Nach den Vorwürfen verzichtet Lindemann noch immer nicht auf weitere Provokationen. Der Musiker bleibt seinem Stil treu, mit dem er über viele Jahre große Erfolge feierte. Im Video gibt es jede Menge Blut zu sehen. Zum einen das rot überströmte Gesicht des Sängers selbst sowie das Gesicht einer jungen blonden Frau.

Anzeige

Der Clip besteht aus mehreren aneinandergereihten Szenen. Es folgt ein schwarzer Rabe sowie ein Käfig, aus dem sich der Sänger nicht befreien kann. Klar ist bereits, dass Lindemann weiterhin die Geister scheiden wird. Die Fans freuen sich allerdings schon auf seine Solo-Tour, die am 8. November in Leipzig starten soll. Anschließend geht es unter anderem nach Frankfurt, Paris und London. 

Anzeige