Nach massiver Kritik: Fritz Meinecke meldet sich mit Statement zu "7 vs. Wild"

Nach dem Wechsel zu Freevee gab es einen regelrechten Shitstorm, auf den Meinecke nun reagiert hat und gleichzeitig eine Ankündigung machte.

02.11.2023, 20:59 Uhr
Nach massiver Kritik: Fritz Meinecke meldet sich mit Statement zu "7 vs. Wild"
Fritz Meinecke/Instagram
Anzeige

Die beliebte Survival-Show „7 vs. Wild” geht in die nächste Runde. Staffel 3 ist seit dem 31. Oktober auf Amazon Freevee zu sehen. Diese Neuerung hat bei den Fans für eine heftige Kritik-Welle gesorgt. 

So richtig einverstanden mit der neuen Plattform ist wohl niemand. Allerdings wird es die neuen Folgen auch wie gewohnt auf YouTube zu sehen geben. Der Start wurde für den 29. November angekündigt. Dann werden erneut 16 Folgen gezeigt. Bis dahin müssen sich die Fans jedoch mit dem Entertainmenterlebnis auf Freevee zufriedengeben. Da es sich um einen regelrechten Shitstorm handelt, der losgetreten wurde, sah sich Meinecke gezwungen, ein Statement abzugeben.

„7 vs. Wild“ Staffel 3 bricht Rekord kurz nach Amazon-Start „7 vs. Wild“ Staffel 3 bricht Rekord kurz nach Amazon-Start
Anzeige
Fritz Meinecke/Instagram

"Ich habe definitiv auch Fehler gemacht."

In einem Video verriet er, dass es tatsächlich einige Probleme bei der Produktion und auch vor Ort gegeben hat. Das lag vor allem daran, dass Meinecke sich dazu entschlossen hatte, sich diesmal auf seine Rolle als Teilnehmer zu fokussieren. "Ich habe damit auch die Verantwortung abgegeben und war dadurch auch in viele Entscheidungsprozesse nicht mehr involviert", erklärt der Schöpfer der Erfolgsshow. Zudem betonte er, dass das Projekt größer, komplexer und schwieriger geworden sei. "Ich habe definitiv auch Fehler gemacht – in der Kommunikation, ich hab manche Sachen vielleicht etwas zu naiv gesehen."

Anzeige

Die Enttäuschung der Fans ist im Netz kaum zu überlesen. Meinecke appellierte deshalb an die Community und bat seine Fans „einfch fair“ zu bleiben. „Ihr müsst auch verstehen, dass ihr '7 vs. Wild' nicht damit schadet, wenn ihr es dort gucken solltet. Das ist eure komplett eigene Entscheidung, ob ihr das auf YouTube oder auf Freevee schaut", heißt es weiter. Allerdings bestätigte er auch, dass es auf YouTube jeden Dienstag ein Behind-the-Scenes-Video geben wird. Diese Aktion gilt als kleiner Trost für die enttäuschten Fans, bis es in vier Wochen dann endlich mit den Hauptfolgen in alter Manier losgeht. 

Anzeige