Nach großem Kundenverlust: Netflix führt billigeres Abo-Modell ein

Das Unternehmen muss jetzt kreativ werden.

, 14:52 Uhr
Nach großem Kundenverlust: Netflix führt billigeres Abo-Modell ein
IMAGO / Rene Traut

Wenn ein Streaming-Anbieter ständig teurer wird, dann ist das wohl Netflix. Das Unternehmen ist eigentlich als die beliebteste Streaming-Plattform bekannt und hat das digitale Filme-Sehen mehr oder weniger revolutioniert. Doch aktuell scheint es nicht gut für das Unternehmen zu laufen. Netflix musste einen heftigen Kundenverlust einstecken, mehr als 2 Millionen Abonnenten soll man verloren haben. Und diese Tatsache führt dazu, dass der Streaming-Anbieter sein Abo-Modell überdenkt und vorhat, bald ein günstigeres Modell einzuführen.

Anzeige

Doch das kommt nicht ganz ohne Tücken. Denn das Abo-Modell soll zwar für den Verbraucher preiswerter sein, jedoch auch einige Nachteile bereithalten. Unter anderem soll Werbung geschaltet werden, um den Preis so günstig halten zu können. Das kündigte der Netflix-Boss Reed Hastings an. „Diejenigen, die Netflix verfolgt haben, wissen, dass ich gegen die Komplexität der Werbung und ein großer Fan der Einfachheit des Abonnements bin“, sagte Hastings. „Aber so sehr ich das auch befürworte, so sehr bin ich auch ein Fan der Wahlfreiheit der Verbraucher. Und den Verbrauchern, die gerne einen niedrigeren Preis hätten und werbetolerant sind, das zu geben, was sie wollen, macht sehr viel Sinn.“

Anzeige
IMAGO / Rene Traut

Disney+ ist Vorreiter auf diesem Gebiet

Tatsächlich ist es keine neue Idee im Streaming-Business. Vor zwei Monaten hat bereits Disney+ angekündigt, eine Werbeversion einzuführen, um den Kunden ein günstigeres Abo Modell anbieten zu können.

Anzeige

Wann das Modell eingeführt werden soll, steht noch nicht fest. Hastings ist sich jedoch sicher, dass das Werbemodell funktionieren wird und damit die Zahlen von Netflix wieder steigen.