McDonald's Test: Deshalb sollte man immer nur die große Portion Pommes bestellen

Bei dem Fast-Food-Riesen wurde eine große Testaktion durchgeführt.

30.04.2023, 18:38 Uhr
McDonald
New Africa/Shutterstock
Anzeige

Die YouTuber des Channels „The Food Theorists“ haben einen großen Pommes-Test bei den allerseits bekannten Fast-Food-Ketten durchgeführt. Dazu besuchten sie die Filialen von McDonald‘s, Chick-fil-A, Wendy‘s und Arby’s.

Im Mittelpunkt stand eines der wohl beliebtesten Produkte der Restaurants: Die klassischen Pommes Frites. Wer zu McDonald’s und Co. geht, greift am häufigsten zu Burgern und einer Portion Pommes. Der Snack eignet sich am besten für zwischendurch und kann überall unterwegs gegessen werden. Die Influencer wollten gemeinsam das beste Preisleistungsverhältnis ermitteln und nutzten zu diesem Zweck eine Digitalwaage.

McDonald's bietet neue Version eines Klassikers an und kassiert heftige Kritik McDonald's bietet neue Version eines Klassikers an und kassiert heftige Kritik
Anzeige
PJiiiJane/Shutterstock

Große Testaktion führt zu eindeutigem Ergebnis

Dabei wurde schnell klar, dass eines der Restaurants besonders gut abschnitt. McDonald’s belegt den ersten Platz. Hier kostet ein Gramm durchschnittlich 1,26 US-Dollar, wenn man die große Portion kauft. Diese schnitt am besten ab und wird von den YouTubern empfohlen. Wer also zu McDonald’s geht, sollte sich nicht mit einer kleinen Pommes zufriedengeben. Die große Portion bietet das fairste Preisleistungsverhältnis und stillt den Hunger.

Anzeige

Auf Facebook vermuteten manche User eine Marketingstrategie hinter dem Test. Wieder andere betonten, wie gerne sie die Pommes von McDonald’s essen und verrieten zudem noch einen kleinen Trick: "Ich bestelle meine Pommes Frites immer ohne Salz, denn dann müssen sie eine neue Ladung Pommes Frites machen, die heiß und frisch sind, und dann füge ich mein eigenes Salz hinzu. Ich hasse es wirklich, wenn man bei McDonald’s Pommes bekommt, die kalt sind.“

Anzeige