Martina Reuter: Moderatorin zeigt aus Versehen zu viel

So viel hätten die Fans eigentlich nicht sehen sollen.

25.06.2023, 03:38 Uhr
Martina Reuter: Moderatorin zeigt aus Versehen zu viel
Martina Reuter/Instagram
Anzeige

Der TV-Moderatorin Martina Reuter folgen auf Instagram über 119.000 Fans. Ihre Community unterhält die 43-Jährige regelmäßig mit angesagten Fashion-Inspirationen und spannenden Backstage-Stories. 

Natürlich hat sie dazu ihr Smartphone immer dabei und teilt auch gerne Videos in ihrer Insta-Story. Allerdings passierte ihr dabei kürzlich ein pikantes Missgeschick. Denn Reuter zeigte wesentlich mehr nackte Haut als geplant. Am Montag ging es zum Shopping-Kanal „HSE“ und Martina drehte ihre Videoclips hinter den Kulissen. "Anna, du musst dich noch umziehen. Wir haben doch jetzt Sendung“, sprach sie eines der Models an. 

Die beliebtesten Pornodarstellerinnen der Deutschen Die beliebtesten Pornodarstellerinnen der Deutschen
Anzeige
Martina Reuter/Instagram

Nackte Tatsachen im Backstage-Bereich

Die entgegnete scherzhaft: "Geht nicht nackig?" Was als gut gemeinter Witz für Gelächter bei allen Beteiligten sorgte, wurde binnen kürzester Zeit zur ernsten Realität. Wenig später hielt Reuter das Smartphone in der Selfie-Perspektive und erklärte, dass „jede Menge los“ sei. Dabei war allerdings nicht nur ihr Gesicht zu sehen. Im Hintergrund zog sich ein Model gerade um und war zum Zeitpunkt des Mitschnitts halbnackt. 

Anzeige

"Keine Sorge, ich filme euch nicht", sagte Martina noch zu den Anwesenden. Jedoch gewährte sie freie Sicht auf die Models. Später warnte sie deshalb ihre Kollegin Katja vor: "Ich wollte dir ehrlich gesagt, nicht in den Schritt filmen." Reuter nahm die Situation mit Humor. Auch sie selbst zeigte im Fernsehen schon einmal aus Versehen etwas zu viel Haut. Vor nicht allzu langer Zeit entblößte sie unabsichtlich ihre Dessous bei "Guten Morgen Österreich".

Anzeige