Karl Lauterbach fordert: Alle Corona-Lockerungen sofort aufheben

Aufgrund steigender Infektionszahlen sollten wir laut Lauterbach wieder alles dicht machen.

, 14:21 Uhr
Karl Lauterbach fordert: Alle Corona-Lockerungen sofort aufheben

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sagte gegenüber der „Berliner Zeitung“: „Alle Lockerungen sollten so schnell wie möglich ausgesetzt werden“. Seiner Meinung sollten vor allem auch die Schulen so schnell wie möglich wieder schließen, damit wir das Coronavirus weiter eindämmen können.

Anzeige

Lauterbach ist für die Notbremse

Seiner Einschätzung zufolge könnten wir eine dritte Welle im Infektionsgeschehen nicht mehr verhindern. In der Vergangenheit hatte Lauterbach immer wieder vor einer dritten Welle gewarnt. In der „Berliner Zeitung“ spricht er von „schlechten Prognosen des RKI“, die „realistisch“ seien. Das Einzige, was uns jetzt noch vor Schlimmerem schützen könne, wäre eine Notbremse, die wir so schnell wie möglich umsetzen sollten. Wer jetzt weiterhin lockert „nimmt viele schwere und tödliche Verläufe in Kauf, besonders bei den 50-80 Jährigen“, so Lauterbach.

Anzeige

Vor einigen Tagen meldete er sich auch via Twitter zu Wort:

Anzeige

Bezüglich der Schulen sagt er außerdem: „Es war ein Fehler, die Schulen ohne flächendeckend funktionierende Testabläufe zu öffnen. Bis Ostern sollten Lehrer und anderes Schulpersonal darin trainiert werden, die Schüler an allen Schulen an den Schnelltests anzuleiten.“ Das Schließen der Schulen könne man nur verhindrn, wenn man die Schüler zweimal pro Woche auf das Coronavirus testet. Deswegen appeliert er an die Länder, alle Schulen (auch Grundschulen) bis Ostern wieder zu schließen.

Nächster Artikel
Anzeige