Julia aus Polen behauptet, die vermisste Maddie McCann zu sein

Ist das der Durchbruch in dem mysteriösen Vermisstenfall?

21.02.2023, 20:14 Uhr
Julia aus Polen behauptet, die vermisste Maddie McCann zu sein
Anzeige

Die kleine Maddie McCann verschwand vor rund 15 Jahren während eines Urlaubs in Portugal. Seitdem suchen ihre Eltern vergeblich nach dem Mädchen. Kann der mysteriöse Fall nun womöglich gelöst werden?

Eine junge Frau aus Polen behauptet, die vermisste Maddie zu sein. Auf Instagram und TikTok postet die 21-jährige Julia zahlreiche Fotos, die beweisen sollen, dass es sich tatsächlich um die Tochter von Gerry und Kate McCann handelt. Auf dem Account „iammadeleinemccan“ folgen ihr bereits über 700 Tausend Menschen.

Verschwinden von Maddie McCann: Hobby-Ermittler glaubt Rätsel gelöst zu haben Verschwinden von Maddie McCann: Hobby-Ermittler glaubt Rätsel gelöst zu haben
Anzeige

Durchbruch im mysteriösen Vermisstenfall?

Durch die öffentliche Aufmerksamkeit versucht sie verzweifelt die Behörden und ihre mutmaßlichen Eltern zu erreichen und hofft auf Hilfe. Zahlreiche Fotos zeigen Ähnlichkeiten mit Maddie - wie beispielsweise ihre Augen oder die Gesichtszüge. Zudem zeigt Julia Vergleiche mit Aufnahmen von Kate und Gerry. Mittlerweile haben die beiden einem DNA-Test zugestimmt, der zeigen soll, ob es sich tatsächlich um ihre verschollene Tochter handelt.

Anzeige

Allerdings wundern sich die Follower, weshalb sie 21 Jahre alt ist. Julia versichert allerdings, dass man ihr immer gesagt habe, dass sie „jünger aussieht“. Demnach glaubt, sie selbst, dass es sich um ein falsches Alter handelt. Maddie wäre heute nämlich erst 19 Jahre alt. Die Polin glaubt, ihre Familie habe sie adoptiert. Sie kann sich vage an den Ferienort in Portugal erinnern, an dem Maddie verschwand. Zudem behauptet Julia, als Kind von einem Pädophilen vergewaltigt worden zu sein. Die McCanns äußerten sich bisher noch nicht zu den Entwicklungen.

Anzeige
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Help me, I need to talk with Kate and Gerry McCann (@iammadeleinemccan)