„Jugendwort des Jahres“: Diese zehn Begriffe stehen zur Auswahl

Diese Wörter stehen zur Auswahl und jeder kann abstimmen.

09.08.2023, 22:53 Uhr
„Jugendwort des Jahres“: Diese zehn Begriffe stehen zur Auswahl
nito / Shutterstock.com / Langenscheidt
Anzeige

Auch 2023 wird erneut das Jugendwort des Jahres gewählt. Die junge Generation hat oft ihre ganz eigene Art, sich miteinander auszutauschen. Nicht selten kommt es vor, dass sogar völlig neue Wörter entstehen oder auch gerne mal der ein oder andere Begriff aus dem Englischen übernommen wird.

Erneut haben es zehn Begriffe unter die Auswahl geschafft. Zunächst wird es drei Wörter geben, die als Favoriten vorgestellt werden. Anschließend möchte man den Gewinner benennen. Bis zum 20. September kann jeder online abstimmen und mitmachen. Für die Auswertung seien allerdings nur die Stimmen der 10- bis 20-Jährigen relevant. 

Gewinner steht fest: Das ist das Jugendwort des Jahres 2023 Gewinner steht fest: Das ist das Jugendwort des Jahres 2023
Anzeige
Studio Romantic/Shutterstock

Jeder kann abstimmen

Anschließend kann aus den drei Favoriten erneut das Lieblingswort ausgewählt werden. Am 22. Oktober wird es schließlich spannend und der Gewinner wird bekanntgegeben.

Anzeige

Momentan befinden sich folgende Begriffe unter den Top 10: „Auf Lock“, was so viel bedeutet wie, die Dinge entspannt anzugehen, „Darf er so“, was als Ausdruck der Verwunderung gilt, „Diggah“ als Anrede für einen Kumpel, „goofy“, was komisch bedeutet, „Kerl*in“ erneut als Anrede für einen Freund oder eine Freundin, „NPC“ als Abkürzung für „Non-Playable-Character“, „Rizz“, was die Flirtfähigkeit beschreibt, „Side eye“, „Slay“, als Ausdruck der Zustimmung oder Bewunderung sowie „Yolo“, was bereits zum Jugendwort des Jahres 2012 gekürt wurde. Abgestimmt werden kann unter jugendwort.de.

Anzeige