Jo Lindner: Geruch des toten Influencers soll zum Parfüm werden

Die Eltern des toten Influencers Jo Lindner wollen ein Parfüm auf den Markt bringen, das genau so riecht wie ihr Sohn. So soll das besondere Andenken entstehen.

09.02.2024, 19:50 Uhr
Jo Lindner: Geruch des toten Influencers soll zum Parfüm werden
Jo Lindner/Instagram
Anzeige

Der Influencer Jo Lindner ist im vergangenen Sommer in Thailand an einem Aneurysma verstorben. Der Internet-Star wurde nur 30 Jahre alt und seine Fitness-Community vermisst ihn seitdem täglich. Die Eltern von Johannes haben nun sogar einen neuen Instagram-Account für ihren Sohn eingerichtet, der sich joesthetics.forever nennt und schon über 96.000 Fans hat.

Der Vater der Fitnessikone hat sich nun zudem eine weitere Überraschung für die Follower ausgedacht. Einerseits wird im Laufe des Jahres eine Biografie über das Leben des Influencers aus den Markt kommen und außerdem soll es bald ein spezielles Parfüm von Jo Lindner geben. 

Spritpreise: Zahlreiche Politiker sprechen sich gegen den Tank-Rabatt aus Spritpreise: Zahlreiche Politiker sprechen sich gegen den Tank-Rabatt aus
Anzeige
Jo Lindner/Instagram

Jo Lindners Eltern wollen ihrem Sohn auf besondere Weise gedenken

„Jedes Mal, wenn wir seine Sachen berühren, riechen wir ihn, fühlen wir uns ihm nah. Und wir möchten diese Erfahrung mit Euch teilen, sodass ihr euch ihm verbunden fühlen könnt“, erklärt Lindners Vater. Deshalb wird es einen Duft geben, der so riechen soll wie sein Sohn. Dabei würde es sich um ein ganz besonderes Andenken handeln, welches einige Fans freuen wird. Immerhin versammeln sich auf Jo Lindners offizieller Instagram-Seite auch heute noch 8,8 Millionen User.

Anzeige

Um das Parfüm, das „so wie Jo riechen“ soll, herausbringen zu können, arbeitet seine Familie nun mit einer „kleinen Parfum-Manufaktur“ zusammen. Wer Interesse daran hat, kann sich für einen Newsletter eintragen. Es gibt aber auch User, die von diesen Plänen nicht sonderlich begeistert sind. „Ich hab das Gefühl, die Familie oder irgendwer will hier mit seinem Tod Geld machen. Ich hoffe, ich liege falsch damit“, schreibt ein Fan. Die Familie versprach allerdings auch, dass ein Teil der Einnahmen in Benefiz-Projekte fließen soll.

Anzeige