iPhone 13: Erhofftes Feature kommt doch nicht

Beliebte Features werden damit weiterhin nur den Premium-Modellen vorbehalten.

, 07:33 Uhr
iPhone 13: Erhofftes Feature kommt doch nicht

Anfang des Jahres kamen Berichte auf, aus denen hervorging, dass der beliebte Lidar-Scanner bei allen Modellen des iPhone 13 verfügbar sein soll. Beim iPhone 12 ist dies nur in den teureren iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max-Modellen implementiert. Doch wie wird dies beim neuen iPhone 13 aussehen?

Anzeige

Scheinbar hat sich Apple wohl leider dazu entschlossen, den Lidar-Scanner beim normalen iPhone 13 nicht zu implementieren. Auch das iPhone 13 mini geht in diesem Fall leer aus. Um ein iPhone mit dem Lidar-Scanner zu erhalten, wird es also erneut notwendig sein, mindestens die Pro-Version zu kaufen. Damit intensiviert Apple die Maßnahmen, um das Grundmodell des iPhones von den höherwertigen zu unterscheiden. Es gab immer wieder Kritik, dass die einzelnen Modelle sich nicht viel voneinander unterscheiden. Zudem soll auch das OLED-Bildschirm mit einer Frequenz von 120 Hz weiterhin nur den Premium-Modellen vorbehalten bleiben.

Anzeige

iPhone 13 kommt im Herbst

Das iPhone 13 wird aller Voraussicht nach im September auf den Markt kommen. Durch das MagSafe-Feature wird zumindest diese Funktion sehr wahrscheinlich bei allen Modellen implementiert (Faktastisch berichtete). Es bleibt spannend abzuwarten, welche Funktionen die neue iPhone-Generation beinhalten wird. Es könnte sich unter Umständen nämlich auch nur um das iPhone 12s statt um das iPhone 13 handeln.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige