Im November: Neuerung soll alle Smartphones erreichen

Millionen Smartphone-User werden künftig von der Änderung profitieren.

03.11.2023, 21:01 Uhr
Im November: Neuerung soll alle Smartphones erreichen
DisobeyArt/Shutterstock
Anzeige

Im September fand der letzte bundesweite Warntag statt. Neben Sirenen, die unüberhörbar waren, spielten auch die Smartphones eine wichtige Rolle. Die meisten Bürgerinnen und Bürger erhielten eine entsprechende Notfallmeldung auf ihren Geräten.

Sollte einmal eine Überschwemmung oder gar ein Anschlag drohen, kommen diese Warnsysteme zum Einsatz. Cell Broadcast erreicht jedoch noch immer nicht alle Smartphones. Das soll sich nun ändern. Zumeist wurden die Notfall-Meldungen nur auf modernsten Handys empfangen. Es ist allerdings wichtig, alle Bürger zu erreichen. Deshalb soll es ab sofort auch einen Warnkanal für ältere Modelle geben.

Ab dem 1. November: WhatsApp auf älteren Smartphones nicht mehr nutzbar Ab dem 1. November: WhatsApp auf älteren Smartphones nicht mehr nutzbar
Anzeige
Ken Stocker/Shutterstock

Notfallwarnungen auch für ältere Smartphones geplant

Dank Cell Broadcast sollen sämtliche Geräte eine Meldung empfangen können, ohne dass es nötig ist, eine spezielle App zu installieren. Auch andere Vorkehrungen sollen die User nicht treffen müssen. Bisher ist die Liste der empfangsbereiten Geräte aber unvollständig. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe möchte deshalb vorsorgen. Ab November ist nun der neue Broadcast Kanal 919 geplant. Dieser soll dann auch die älteren Modelle versorgen. 

Anzeige

In diesem Fall ist es für die User der älteren Smartphones jedoch notwendig, zu handeln. Die dreistelligen Message-IDs müssen eingeschaltet und gestattet werden. Entweder lässt sich der neue Kanal 919 direkt auswählen, oder man muss die Nummer selbst eintragen. So werden künftig Millionen Bürger von der Neuerung profitieren können.

Anzeige