Erotikmodel Lana Wolf: Zerrissen zwischen Traumjob und Beziehung

So schwer ist es für die 24-Jährige, einen Freund zu finden.

, 19:30 Uhr
Erotikmodel Lana Wolf: Zerrissen zwischen Traumjob und Beziehung
Instagram/Lana Wolf
Anzeige

Die 24-jährige Lana Wolf ist als erfolgreiches Erotikmodel tätig. Sie versorgt ihre Fans auf Instagram mit sexy Fotos und überzeugt als heiße Verführerin auf der Plattform „OnlyFans“. Lana lebt ihren Traum und verdient mit dem Job ihr Geld, den sie schon immer ausüben wollte. Doch es ist nicht einfach für die junge Frau, die Karriere und das Privatleben unter einen Hut zu bringen.

Lana erklärte kürzlich gegenüber der „Sun“, wie schwierig es für die Blondine ist, einen Freund zu finden: „Wenn sie mich kennenlernen, sagen sie, dass sie mit der Pornosache einverstanden sind, aber sobald Gefühle mit ins Spiel kommen, versuchen sie, mich zum Aufhören zu bewegen.“ Wolf wünscht sich einen Mann an ihrer Seite, der sie bei dem unterstützt, was sie tut: „Es ist mein Traumjob und ich liebe ihn, und ich kann nicht mit jemandem zusammen sein, der will, dass ich aufhöre zu tun, was ich liebe, und der mich nicht unterstützt.“

Anzeige
Instagram/Lana Wolf

Lana wird für ihren Job verurteilt und ausgeschlossen

Doch meistens läuft es auf das gleiche Dilemma hinaus, wenn Lana sich überhaupt zu einem Date verabredet. Außerdem glaubt sie, nicht die richtigen Männer anzuziehen: „Die meisten netten Jungs würden sich nicht mit einem Pornostar verabreden wollen, also lande ich bei Leuten, die aus den falschen Gründen mit mir zusammen sind.“

Anzeige
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lana Wolf (@misslanawolf)

Anzeige

Auch im Alltag hat es das Erotikmodel nicht leicht. Die Menschen akzeptieren nicht, was sie tut. Man verurteilt die junge Frau für ihren Job: „Obwohl offenbar jeder und sein Hund jetzt einen ‘OnlyFans’-Account hat und es mehr akzeptiert zu werden scheint, schlägt mir persönlich immer noch eine Menge Hass für meinen Job entgegen.“ Sogar der Zutritt zu einer Bar wurde ihr bereits verwehrt.