Endgültiges Urteil für „Doctor Strange“-Star Zara Phythian

Über die Schauspielerin sind verstörende Tatsachen ans Licht gekommen.

, 19:33 Uhr
Endgültiges Urteil für „Doctor Strange“-Star Zara Phythian
IMAGO / Matrix

Bereits vor einigen Wochen hat die Marvel-Fans eine schockierende Botschaft ereilt: Die „Doctor Strange“-Schauspielerin Zara Phythian wurde wegen Kindesmissbrauch angeklagt, den sie zusammen mit ihrem Mann begangen haben soll. Es hatte sich nämlich ein Opfer öffentlich gemeldet, das angab, mit nur 13 Jahren von dem Ehepaar sexuell missbraucht worden zu sein. Das berichtete unter anderem „BBC News“.

Anzeige

Das Opfer, das anonym bleiben will, hat auch verraten, dass die beiden wohl kranke Sexspiele mit ihr gespielt haben sollen. Zwei Jahre lang soll dieser Missbrauch angedauert haben, das Opfer war wohl Teil des Kampfsportvereins, den das Ehepaar leitete. Doch nun steht das Urteil für die beiden fest.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Schwere Vorwürfe gegenüber dem Ehemann

Tatsächlich ist während des Prozesses noch etwas ans Licht gekommen. Zaras Ehemann soll ohne seine Frau noch ein Mädchen missbraucht haben, das gerade einmal 15 Jahre alt war. Zudem sei er laut Gericht die treibende Kraft hinter den Taten gewesen – dementsprechend wurde ihr Ehemann mit 14 Jahren Haft, und sie mit 8 Jahren Haft bestraft.

Anzeige

BBC zitierte den Richter Watson folgendermaßen:  „In Anbetracht der Beweise, die ich vernommen habe, herrscht bei mir kein Zweifel daran, dass Ihr abnormales Verhalten durch den Einfluss geformt wurde, den er [Marke, Anm. d. Red.] schon seit jungem Alter auf Sie hatte.“