Der „Tinder-Schwindler“ ist zurück auf Instagram und überrascht mit einer Ankündigung

Simon Levievs offizieller Instagram-Account wurde wieder freigeschaltet.

, 09:20 Uhr
Der „Tinder-Schwindler“ ist zurück auf Instagram und überrascht mit einer Ankündigung
Instagram @simon_leviev-official

Alle True-Crime-Fans werden bereits von der neuen Netflix-Doku „Der Tinder-Schwindler“ gehört haben. Diese geht gerade auf der Streaming-Plattform durch die Decke und erzählt die Geschichte von drei Opfern des Betrügers Simon Leviev, der seinen Tinder-Dates mit miesen Tricks mehr als 2 Millionen Dollar abgezogen hat. Erschreckenderweise ist der „Tinder-Schwindler“ jedoch keinesfalls im Knast, sondern verbringt aktuell seine Zeit in Tel Aviv zusammen mit seiner neuen Freundin Kate Konlin. Auf Instagram protzt der Betrüger weiterhin mit seinem Luxuslifestyle, den er trotz der schockierenden Doku beibehalten konnte – nimmt er vielleicht weiterhin seine ahnungslosen Tinder-Dates aus?

Anzeige

Bereits im Abspann der Netflix-Doku hatte sich der Betrüger zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert. „Ich werde meine Klage gegen sie (die Opfer) wegen Verleumdung und Lügen fortsetzen. Im Grunde basiert das alles auf einer Lüge“, behauptet er und meldetet sich vier Tage nach Veröffentlichung der Doku erneut zu Wort. In seiner Insta-Story schrieb er, dass er in wenigen Tagen seine Sicht der Dinge mit uns teilen würde. Doch dann wurde sein Account gesperrt.

Anzeige
Instagram @simon_leviev_official

Simon Leviev ist zurück auf Instagram

Seit dem 14. Februar, pünktlich zum Valentinstag, ist der „Tinder-Schwindler“ jedoch wieder auf der Bildfläche erschienen. Sein offizieller Instagram-Account, @simon_leviev_official, wurde wieder freigeschaltet. Neben den ganzen Fake-Accounts ist es gar nicht so einfach, den echten Account des Betrügers zu identifizieren, doch hier der Trick: Es ist der einzige Account, dem auch seine Freundin Kate Konlin folgt. Aktuell ist sein Profil jedoch auf privat gestellt.

Anzeige

Seine wiedergewonnene Social-Media-Freiheit nutzt der Betrüger bereits wieder aus und teilt mit seinen 243k Instagram-Followern ein Bild von sich in Marken-Klamotten auf dem Rücksitz eines schicken Autos. Die letzten Tage waren besonders schwierig für ihn, berichtet er, und er würde sich für den Support seiner Fans bedanken. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis der aufmerksamkeitsliebende Kriminelle sein versprochenes Statement abgeben wird.

Nächster Artikel