Corona: Neues Symptom bei Omikron-Infektion entdeckt

Wer die neuen Symptome an sich beobachtet, sollte sich schnellstmöglich in medizinische Behandlung begeben.

, 14:52 Uhr
Corona: Neues Symptom bei Omikron-Infektion entdeckt

Die Omikron-Variante breitet sich auch in Deutschland weiter aus. Das RKI verzeichnet täglich neue Ansteckungen mit der Corona-Mutation. Omikron fällt insbesondere durch seine für eine Corona-Infektion eher untypischen Symptome auf. Die Verläufe fallen milder aus, jedoch ist die Variante deutlich ansteckender als beispielsweise Delta.

Anzeige

Die meisten Patientinnen und Patienten leiden unter einer laufenden Nase, starker Erschöpfung, Atemproblemen sowie Kopf- und Gliederschmerzen. Der für COVID-19 typische Husten gilt bei Omikron nicht mehr als dominierendes Symptom. Dafür kommt es zu heftigen Schwitzattacken in der Nacht und vereinzelt sogar zu Hautausschlägen.

Anzeige
faboi / Shutterstock.com

Graue Lippen und Nägel

Kürzlich wurde ein ganz neues Symptom beobachtet, welches durch Omikron ausgelöst werden kann. Die Infizierten hatten blassgraue Lippen. Auch Haut und Nagelbetten verfärbten sich. Die amerikanische Gesundheitsbehörde betont, dass man sich schnellstmöglich in medizinische Behandlung begeben sollte, wenn man diese Symptome beobachtet. Denn die Verfärbung wird durch einen niedrigen Sauerstoffgehalt im Blut ausgelöst. In diesem Fall ist es wichtig, sich frühzeitig Hilfe zu holen.

Anzeige
Nächster Artikel