Corona-Gipfel beendet: Das sind die neuen Regeln

Welche neuen knallhart Regeln auf der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen wurden.

, 15:10 Uhr
Corona-Gipfel beendet: Das sind die neuen Regeln

In Deutschland soll die vierte Corona-Welle endlich brechen und deswegen kamen Bund und Länder am heutigen Donnerstag früher als geplant zu einem Corona-Gipfel. Was alles auf dem digitalen Corona-Gipfel beschlossen wurde und welche Corona-Maßnahmen in Deutschland gelten, erfährst du in diesem Artikel.

Anzeige

Alle neuen Corona-Regeln im Überblick

Anzeige

Die neuen Corona-Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass das Infektionsgeschehen vor Weihnachten etwas gebremst wird. Was Angela Merkel und die Ministerpräsidenten mit Blick auf die aktuelle Lage beschlossen haben ist nun endlich offiziell.

Anzeige

Böllerverbot an Silvester: Durch das Verbot soll verhindert werden, dass sich zu große Menschenmengen an Silvester bilden
2G-Regel soll flächendeckend gelten: Damit gilt bundesweit die 2G-Regel im Einzelhandel (Supermärkte sind von dieser Regelung nicht betroffen)
Maskenpflicht an Schulen: Die Maskenpflicht für Schulen wird bundesweit gelten
Weihnachtsmärkte von 2G-Regel befreit: Bei Weihnachtsmärkten gilt keine bundesweite 2G-Pflicht
Der Impfstatus verfällt: Nach 9 Monaten verfällt der Impfstatus
Kultur-Veranstaltungen müssen 2G-Regel beachten: Kinos, Theater und Restaurants dürfen nur in Betrieb genommen werden, wenn sie isch an die 2G-Regel halten (aktueller Test kann zusätzlich angefordert werden)
Clubs und Diskotheken: Ab 350 Neuinfektionen (je 100.000 Einwohnern in sieben Tagen) müssen geschlossen werden
Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte: Die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte sollen bundesweit gelten
Kontaktbeschränkungen für Geimpfte: Auch Geimpfte bleiben vom Kontaktverbot nicht verschont (private Veranstaltungen mit max. 50 Personen erlaubt)
Allgemeine Impfpflicht: Ab Februar 2022 könnte ab Februar die Impfpflicht in Deutschland eingeführt werden (Diskussion mit Ethikrat steht allerdings noch aus)