Zigaretten werden teurer: Diese Preise kommen jetzt auf Raucher zu

Die Tabaksteuererhöhung greift seit dem 1. Januar 2022.

, 16:37 Uhr
Zigaretten werden teurer: Diese Preise kommen jetzt auf Raucher zu
Anzeige

Künftig kommen saftige Preiserhöhungen auf Raucher zu. Bereits seit dem Jahreswechsel dürfen Raucher draufzahlen. Ab dem 1. Januar gibt es eine Tabaksteuererhöhung. Somit wird eine Packung mit 20 Zigaretten um 10 Cent teurer.

Im Jahre 2023 sollen weitere 10 Cent draufgeschlagen werden. In den Jahren 2025 und 2026 sollen sogar jeweils 15 Cent hinzukommen. Ziel ist es, die Deutschen dazu zu bewegen, mit dem Zigarettenkonsum aufzuhören. Das Rauchen soll in den kommenden Jahren drastisch reduziert werden. Seit dem 1. Januar ist Plakatwerbung für Tabakprodukte in Deutschland untersagt. Dies dient dem Gesundheitsschutz.

Anzeige

Auch Liquids und Wasserpfeifentabak betroffen

Auch Wasserpfeifentabak, erhitzter Tabak und Liquids für E-Zigaretten sind von der erhöhten Besteuerung betroffen. Konsumentinnen und Konsumenten müssen hier jedoch erst ab Juli 2022 teurere Preise bezahlen. Die Tabaksteuererhöhung greift zum ersten Mal seit sieben Jahren in Deutschland. Bis zum Jahre 2026 wird der Preis für eine Standardpackung Zigaretten um insgesamt 50 Cent steigen.

Anzeige