Wutausbruch: Jens Lehmann geht mit Kettensäge auf Garage seines Nachbarn los

Ein Nachbarschaftsstreit eskalierte.

, 13:18 Uhr
Wutausbruch: Jens Lehmann geht mit Kettensäge auf Garage seines Nachbarn los
IMAGO / Revierfoto
Anzeige

Der ehemalige Nationaltorhüter Jens Lehmann soll im Zuge eines Wutausbruchs mit einer Kettensäge auf die Garage seines Nachbarn losgegangen sein. Der 52-Jährige besitzt seit einigen Jahren eine Villa am Starnberger See. Dort soll ein Nachbarschaftsstreit schließlich völlig aus dem Ruder gelaufen sein.

Lehmanns Nachbar entschied sich für den Bau einer neuen Garage. Das passte dem Sportler offenbar so gar nicht. Kurzerhand griff er zur Kettensäge und beschädigte das Dach des Bauwerks. Sein Versuch, die Überwachungskameras abzuschalten, missglückte.

Anzeige
Parilov/Shutterstock

Nachbarschaftsstreit eskaliert

Die Polizei wurde gerufen und Lehmann muss nun einen Schaden von mehreren Hundert Euro begleichen. Der Streit zwischen ihm und seinem Nachbarn soll schon länger für erhitzte Gemüter sorgen. Die Polizei ermittelt in mehreren Vorfällen, die sich zwischen den beiden Parteien zugetragen haben sollen. Lehmann äußerte sich bisher noch nicht zu den Anschuldigungen. Grund für seinen Wutausbruch soll die Tatsache gewesen sein, dass ihm die neue Garage den Ausblick auf den Starnberger See versperrt. Bis zur möglichen Verurteilung gilt jedoch die Unschuldsvermutung.

Anzeige