WhatsApp schaltet neue Option frei: So funktioniert der „Urlaubsmodus“

Neues Update sorgt für das stumm Schalten archivierter Chats.

, 02:00 Uhr
WhatsApp schaltet neue Option frei: So funktioniert der „Urlaubsmodus“

Wer in den Urlaub fährt, möchte nicht gestört werden. Doch durch das Smartphone bleibt einem die Ruhe meistens doch verwehrt. Besonders bei der Kommunikation mit Freunden, Kollegen oder Kunden, die einen per WhatsApp kontaktieren, musste man bisher einen Kompromiss eingehen. Denn der beliebte Messenger bot seinen Nutzern in Deutschland keine Möglichkeit, einen „Urlaubs- oder Ferienmodus“ zu aktivieren. Wie „PC-Welt“ berichtet, hat sich dies nun geändert.

Anzeige
Alex Photo Stock / Shutterstock.com

Neue Möglichkeiten Dan der „archivierten Chats“

Kontakte oder Gruppen stumm zuschalten, erwies sich bisher eher als kontraproduktiv. Denn WhatsApp begrenzt diese Option auf acht Stunden oder eine Woche. Wird ein Chat komplett stumm geschaltet, wurde er schnell vergessen und übersehen, da er in der Liste immer weiter nach unten rutscht. Eine bessere Möglichkeit bietet nun die Option der „archivierten Chats“. Hier kann der Nutzer in den WhatsApp-Einstellungen den gewünschten Chat auswählen und wird fortan nicht mehr über den Eingang neuer Nachrichten informiert. Diese werden zwar zugestellt, jedoch nicht mehr auf dem Sperrbildschirm angezeigt.

Anzeige

Man kann die Archivierung jederzeit wieder aufheben und außerdem natürlich nach neuen Nachrichten schauen, wenn es einem im Urlaub dann doch mal zu langweilig geworden ist. Laut „Netzwelt“ sorgt WhatsApp nun außerdem dafür, dass die User ihre archivierten Chats nicht vergessen. Denn diese erscheinen ab sofort ganz oben in der Liste und bleiben dann auch dort. Durch das Update können Chats, wenn gewünscht, im Archiv gelassen werden und gelten somit als „stumm“ ohne zu verschwinden. Ursprünglich wurde dieser Modus beim Eingang einer neuen Nachricht wieder aufgehoben. Laut WhatsApp können die Änderungen allerdings einige Wochen in Anspruch nehmen. Nutzern, die regelmäßig Updates installieren, sollte die neue Option jedoch bald zur Verfügung stehen.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige