WhatsApp: Nutzer sollten Funktion aktivieren - Sonst erhalten Fremde Zugriff auf Nachrichten

WhatsApp rät Usern dringend dazu, eine wichtige Funktion zu aktivieren. Schlimmstenfalls können Fremde sonst auf private Nachrichten zugreifen.

13.04.2024, 10:48 Uhr
WhatsApp: Nutzer sollten Funktion aktivieren - Sonst erhalten Fremde Zugriff auf Nachrichten
Primakov/Shutterstock
Anzeige

Der Messenger WhatsApp sorgt für die Sicherheit und Privatsphäre seiner Nutzerinnen und Nutzer. Mittlerweile gibt es selbstlöschende Nachrichten und auch eine Screenshotsperre in vielen Bereichen der App. Das wohl wichtigste Feature ist aber die sogenannte „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung".

Mit dieser speziellen Technik sorgt der Messenger dafür, dass niemand anders Zugriff auf Nachrichten, Daten und Medien erhält. „Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung stellt sicher, dass nur du und die Person, mit der du kommunizierst, lesen bzw. anhören könnt, was gesendet wurde – und niemand dazwischen, nicht einmal WhatsApp“, heißt es in einem offiziellen Statement des mittlerweile von Meta geführten Messengers.

WhatsApp: Das bedeutet das neue Symbol auf einigen Profilbildern WhatsApp: Das bedeutet das neue Symbol auf einigen Profilbildern
Anzeige
AngieYeoh/Shutterstock

Diese WhatsApp-Funktion sollte unbedingt aktiviert werden

Allerdings müssen Nutzer auch selbst handeln, um die Sicherheit zu gewährleisten. Denn diese Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gibt es auch für Backups. Das ist vielen Usern allerdings völlig unbekannt. Es besteht so jedoch die Möglichkeit, auch die Backups verschlüsseln zu lassen. Allerdings muss dieses Feature vom User selbst aktiviert werden. Möglich ist das unter den WhatsApp-Einstellungen. Hier muss der Button Chats und anschließend Chat-Backups ausgewählt werden.

Anzeige

Schließlich kann ein Passwort oder ein 64-stelliger Schlüssel erstellt werden. Dieses Passwort oder auch die Sicherung durch eine spezielle Verschlüsselung sollte man sich genau einprägen, da das Backup sonst nicht wiederhergestellt werden kann. Hat man die Option einmal aktiviert, wird es verschlüsselt in Google Drive oder die iCloud hochgeladen. Wer die Funktion nicht nutzt, muss damit rechnen, dass die Daten in der Cloud gestohlen werden können. Fremde und insbesondere Hacker können ohne die Verschlüsselung Zugriff auf Nachrichten in der Cloud erhalten, wenn hier beispielsweise das Passwort des Google-Accounts geknackt wurde.

Anzeige