WhatsApp bekommt ein neues Update – und wird Facebook immer ähnlicher

Die neue Funktion soll den Nutzern einiges an Zeit sparen.

, 09:52 Uhr
WhatsApp bekommt ein neues Update – und wird Facebook immer ähnlicher
IMAGO / CTK Photo
Anzeige

Lange hat man gewartet, jetzt ist es endlich soweit: WhatsApp bekommt eine Reaktion-Funktion. Seit Monaten gab es schon Hinweise auf die Einführung dieser Neuerung, seit wenigen Tagen haben die ersten Nutzer Zugriff auf diese Funktion. Mit WhatsApp-Beta 2.22.8.3 können Android-User die Nachrichten-Reaktionen testen, wie WABetaInfo berichtet. Und für alle, die noch keinen Zugriff auf die Reaktionen haben – schon bald sollen sie auch für den normalen Nutzer auf den Markt kommen.

Doch worum handelt es sich eigentlich bei dieser Reaktion-Funktion? Wie bereits von Facebook bekannt, können Nutzer dort im Messenger ganz einfach auf Nachrichten reagieren, ohne selbst eine Nachricht zu verfassen. Sie klicken einfach lange auf die entsprechende Nachricht ihres Gegenübers und können anschließend aus einer Reihe von verschiedenen Emojis auswählen. Auf diese Weise kann man seinem Gegenüber zeigen, dass man eine Nachricht besonders schön, schlimm oder anderweitig bewegend fand, ohne die passenden Worte dafür finden zu müssen.

Anzeige

Auch Telegram ist WhatsApp bereits einen Schritt voraus

Dabei ist Facebook nicht die einzige Plattform, die bereits ihren Nutzern diese Reaktionen anbietet. Telegram gestattet es seinen Nutzern, mit Emojis auf Nachrichten zu reagieren – und das schon ziemlich lange. Auch auf Instagram kann man auf Nachrichten reagieren, jedoch nur mit einem Herz – eine recht spärliche Auswahl. Es wird also langsam Zeit, dass auch WhatsApp diese Funktion für seine Nutzer freischaltet, um mit den anderen mithalten zu können.

Anzeige