Weltuntergang: Forscher finden Ursache für die Auslöschung der Menschheit heraus

Wie das Ende der Menschheit aussieht und wie man es verhindern kann.

, 13:57 Uhr
Weltuntergang: Forscher finden Ursache für die Auslöschung der Menschheit heraus
Tithi Luadthong/Shutterstock

Irgendwann wird das Ende der Menschheit kommen. Wie genau die Welt untergehen wird ist ein Thema über das wild spekuliert wird. Vom Atomkrieg, bis hin zur Übernahme durch Aliens ist alles mit dabei. Doch Forscher fanden nun heraus, was wirklich für die Auslöschung der Menschheit sorgen wird.

Anzeige

Die Wissenschaftler von Google Deepmind und der University of Oxford erklärten, dass die künstliche Intelligenz eine echte Bedrohung für die Bevölkerung darstellt. „Unter den Bedingungen, die wir identifiziert haben, ist unsere Schlussfolgerung sehr viel stärker als die jeglicher früherer Publikationen — eine existenzielle Katastrophe ist nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich“, heißt es in einem offiziellen Statement.

Anzeige
Tithi Luadthong/Shutterstock

Künstliche Intelligenz wird zur Bedrohung

Die Studie wurde Ende August in einem Fachjournal veröffentlicht. Die Forscher erklärten, dass Maschinen den Anreiz erhalten werden, im Kampf um begrenzte Energie und Ressourcen die Regeln ihrer Erbauer zu brechen und sich gegen sie zu wenden. „Fehlgerichtete Agenten“ könnten die Menschen somit als Hindernis auf dem Weg zu ihrer Belohnung wahrnehmen. „Ein guter Weg für einen Agenten, um langfristige Kontrolle über seine Belohnung zu erhalten, ist es, potenzielle Bedrohungen zu eliminieren und alle verfügbare Energie aufzuwenden, um seinen Computer zu schützen. Dieses Spiel zu verlieren, wäre fatal.“

Anzeige

Aus Sicht der Forscher gibt es kaum Möglichkeiten einer solchen Auslöschung der Menschheit zu entkommen. „Wenn du im Wettbewerb mit etwas stehst, das fähig ist, dich an jedem Punkt zu überlisten, solltest du nicht davon ausgehen, zu gewinnen.“ Deshalb sollten die Technologien der künstlichen Intelligenz nur langsam und mit Vorsicht entwickelt werden.