Weihnachtsgeld 2023: So viel bekommen die Deutschen

Schon bald wird in Deutschland das Weihnachtsgeld ausgezahlt. In diesen Branchen gibt es am meisten.

10.11.2023, 19:44 Uhr
Weihnachtsgeld 2023: So viel bekommen die Deutschen
ORION PRODUCTION/Shutterstock
Anzeige

Weihnachten steht vor der Tür und somit für viele Beschäftigte auch eine Extrazahlung. Auch dieses Jahr können sich viele Deutsche erneut über ihr Weihnachtsgeld freuen. Während es hier allerdings einige Branchen gibt, in denen der Bonus besonders hoch ausfällt, gibt es auch Arbeitgeber, die überhaupt kein Extra-Geld auszahlen.

Wie das statistische Bundesamt kürzlich mitteilte, erhalten im Jahr 2023 rund 85,8 Prozent aller Tarifbeschäftigten Weihnachtsgeld. In diesem Jahr ist die durchschnittliche Summe um 2,3 Prozent auf 2809 Euro angestiegen. Bei einer Inflationsrate von 3,8 Prozent, kommt dieser Anstieg allerdings nicht zum Tragen. Bei allen Beschäftigten in Deutschland sieht die Bilanz schon schlechter aus. Insgesamt erhalten nämlich nur 54 Prozent der deutschen Arbeitnehmer die Sonderzahlung, wie Statista zeigt.

Bis zu 7.000 Euro sparen: Mit diesen Tricks klappt es in einem Jahr Bis zu 7.000 Euro sparen: Mit diesen Tricks klappt es in einem Jahr
Anzeige
Kite_rin/Shutterstock

Tarifbeschäftigte bekommen am meisten Weihnachtsgeld

Zudem hängt die Höhe des Weihnachtsgeldes stark von der Branche ab, in der man tätig ist. In den Bereichen „Gewinnung von Erdöl und Erdgas“ und „Kokerei und Mineralölverarbeitung“ wird den Tarifbeschäftigten laut der Statistik am meisten Geld ausbezahlt. Hier gibt es eine Sonderzahlung in Höhe von 5733 Euro beziehungsweise 5586 Euro brutto. In den Bereichen „Herstellung von sonstigen Waren“ sowie „Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln“ können sich Tarifbeschäftigte auf einen durchschnittlichen Zuschuss in Höhe von rund 2800 Euro freuen.

Anzeige

Neben den Daten zu den Tarifbeschäftigten, gibt es auch Statistiken über die deutschen Arbeitnehmer im Allgemeinen. Hier gibt es besonders häufig in der Pharmaindustrie, in der Modebranche, in Steuerberatungskanzleien sowie beim Maschinenbau ein 13. Monatsgehalt. Am wenigsten gibt es mit durchschnittlich 510 Euro beim Wach- und Sicherheitsdienst sowie mit 492 Euro in der Landwirtschaft.

Anzeige

Ist Weihnachtsgeld verpflichtend?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben allerdings keinen Anspruch auf eine Auszahlung des Weihnachtsgeldes. Hier kann der Arbeitgeber selbst entscheiden, ob er seine Angestellten mit mehr Geld belohnen will. Verpflichtet ist er nur, wenn die Zahlung im Arbeitsvertrag festgelegt wurde. Das Institut für deutsche Wirtschaft schätzt, dass in Deutschland jährlich 50 Milliarden Euro Weihnachtsgeld ausgezahlt werden. Zumeist erhalten Beschäftigte die Zahlung im November oder Dezember.