Wegen mysteriösen Rauch: Lufthansa-Flieger muss plötzlich notlanden

Die Maschine musste mitten auf dem Weg wieder umdrehen.

, 15:47 Uhr
Wegen mysteriösen Rauch: Lufthansa-Flieger muss plötzlich notlanden
IMAGO / Jochen Tack
Anzeige

Ein großer Schock für die Passagiere – eine Boeing 747 von Newark (USA) nach Frankfurt musste am vergangenen Montagabend in Boston notlanden. Laut Medienberichten hatte sich im Cockpit ein mysteriöser Rauch gebildet, den sich weder die Piloten noch die Flugbegleiter erklären konnten.

Eigentlich war das Ziel der Frankfurter Flughafen, und zunächst lief auch alles nach Plan. Doch mitten über Kanada musste der Flieger dann plötzlich umdrehen und den Boston Logan International Airport ansteuern. Die 326 Passagiere an Bord waren geschockt, und wirklich erklären konnte man sich das Phänomen nicht.

Anzeige
IMAGO / Jochen Tack

Unbekannte Ursache

Dementsprechend konnte man auch nicht genau die Gefahrenlage einzuschätzen, was die Nervosität im Flieger natürlich noch steigerte.

Anzeige

Die gesamte Besatzung und die Passagiere mussten Sauerstoffmasken tragen, während der Flieger in Boston Not gelandet wurde, ließ ein Sprecher der Polizei Massachusetts wissen. Verletzt wurde zum Glück niemand, eine Ursache für den Rauch konnte auch bis jetzt noch nicht gefunden werden.

Anzeige