Warnung vor Verzehr: Großer Nudel-Rückruf bei Kaufland

Das Produkt kann in einer Filiale zurückgegeben werden.

, 20:21 Uhr
Warnung vor Verzehr: Großer Nudel-Rückruf bei Kaufland
GVLR/Shutterstock

Bei der Supermarktkette Kaufland wurde ein großer Nudelrückruf gestartet. Wie die Rizzi Group Srl bekannt gab, wird vor dem Verzehr eines Spaghetti-Produkts dringend abgeraten. Dabei handelt es sich um die „K-Classic Spaghetti mit Tomatensoße und geriebenem Hartkäse“.

Anzeige

Beim Hartkäse einer Charge wurden „sensorische Auffälligkeiten“ entdeckt. Bei der sogenannten Lebensmittelsensorik wird untersucht, welche Sinnesreize durch das entsprechende Produkt ausgelöst werden. Bei einer dieser Untersuchungen scheint der Hartkäse in Bezug auf Geruch, Geschmack und Aussehen auffällig gewesen zu sein.

Anzeige
Kaufland

Auffälligkeiten beim Hartkäse

Die Charge L220747 mit der GTIN-Nummer 4337185457159 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.08.2023 wird deshalb aus dem Verkehr gezogen. Das betroffene Produkt wurde in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen verkauft.

Anzeige

Verbraucherinnen und Verbraucher, die das Produkt erworben haben, können es in eine Kaufland-Filiale zurückbringen. Auch ohne Vorlage des Kassenbons wird der gesamte Kaufpreis erstattet. Der Rückruf sei aus „Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ nötig, teilte Kaufland kürzlich mit.