Während Vorführung von „Creed 3“: Zuschauer verwüsten Kinos

Die Filmvorführungen mussten teilweise abgebrochen werden.

09.03.2023, 21:38 Uhr
Während Vorführung von „Creed 3“: Zuschauer verwüsten Kinos
IMAGO / ZUMA Press
Anzeige

Momentan ist der Film „Creed 3: Rocky’s Legacy“ in den Kinos zu sehen. Das Boxer-Drama lockt jedoch nicht nur interessierte Zuschauer an. Einige Kinobesucher randalierten während der Vorstellung und verwüsteten den gesamten Saal.

In Hamburg und Essen musste der Film aufgrund der Ausschreitungen sogar frühzeitig beendet werden. Zuschauerinnen und Zuschauer kletterten über die Sitze, warfen mit Snacks und Popcorn und richteten ein riesiges Chaos an. Teilweise soll es sogar zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein.

Ekligster Horrorfilm des Jahres kommt uncut in die deutschen Kinos Ekligster Horrorfilm des Jahres kommt uncut in die deutschen Kinos
Anzeige
Pixabay

Filmvorführung abgebrochen

Die Kinobetreiber ziehen nun erste Konsequenzen und lassen nur noch Personen in den Saal, die über 18 Jahre alt sind – eigentlich ist der Film ab 12 freigegeben. Momentan wird vermutet, dass es sich um eine ähnliche TikTok-Challenge handeln könnte, wie im vergangenen Jahr während der Vorführung des Films „Minions 2“. Zahlreiche Zuschauer wurden damals aus den Kinos geschmissen und erhielten sogar Hausverbot. Insbesondere Jugendliche störten die Vorstellungen massiv und filmten die chaotischen Aktionen, die anschließend auf der Videoplattform landeten.

Anzeige

In Essen musste die Polizei nun sogar einen Kinosaal räumen. Insgesamt 40 Jugendliche wollten das Kino nicht freiwillig verlassen, deshalb halfen die Beamten nach. Die Vorstellung von „Creed 3“ wurde mittendrin abgebrochen. Offenbar möchten die Besucher erneut die Aufmerksamkeit in den sozialen Medien auf sich ziehen. Die Kinos hoffen nun, dass die neue Alters-Regelung die Situation verbessert.

Anzeige