Von Netflix abgesetzt: Fans wollen Serienfortsetzung erzwingen

Schon über 140.000 Menschen haben eine Petition unterschrieben.

, 16:00 Uhr
Von Netflix abgesetzt: Fans wollen Serienfortsetzung erzwingen
IMAGO / Allstar

Netflix macht eine Live-Adaption einer beliebten Anime-Show, doch die Reaktionen der Zuschauer und Zuschauerinnen sind durchmischt. Also entscheidet sich der Streaming-Riese dazu, die Serie wieder einzustellen. Doch auch diese Entscheidung kommt plötzlich gar nicht gut an!

Anzeige

Insgesamt 142.000 Menschen unterschreiben bisher eine Petition, weil sie eine Fortsetzung der Serie „Cowboy Bepob“ wollen. Die Petition wurde kurz nach der Verkündigung der Absetzung der Serie ins Leben gerufen. Bisher gibt es jedoch noch keine Aussichten auf einen Erfolg für die Fans.

Anzeige

Worum geht es in „Cowboy Bepob“?

IMAGO / Starface

Die Live-Adaption der Serie von Netflix beruht auf einer Anime-Serie aus Japan aus dem Jahr 1998. Sie wurde zu einem echten Hit. In „Cowboy Bebop“ geht es um eine Kopfgeldjäger-Truppe, die im Jahr 2071 das Weltall auf der Suche nach Bösewichten in ihrem Raumschiff Bebop durchfliegen. Spike Spiegel und Faye Valentine jagen die geflüchteten Verbrecher und Verbrecherinnen, um sich mit dem Kopfgeld ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Als die Serie im Jahr 2000 beendet wird, hält die Beliebtheit der Serie weiter an.

Anzeige

20 Jahre später hat Christopher Yost die Idee, die Anime-Show in eine Live-Action-Version zu verwandeln. Dabei orientierte sich die Handlung nur grob an dem japanischen Original. 2021 ging die Abenteuerserie dann auf Netflix an den Start. Doch schon im Dezember wurde dann die Absetzung verkündet. Ob die Fans der Serie eine Fortsetzung bezwecken können, bleibt bisher noch völlig offen!

Nächster Artikel