Verwirrung: Kauft Elon Musk doch nicht Twitter?

Es scheint einige Komplikationen zu geben.

, 10:21 Uhr
Verwirrung: Kauft Elon Musk doch nicht Twitter?
IMAGO / NurPhoto

Bei Elon Musk ist gerade einiges los. Eigentlich wollte der Tech-Milliardär Twitter übernehmen, das Vorhaben hatte er bereits mit der ganzen Welt geteilt. Dieser Plan könnte jedoch scheitern, wie er in einem Tweet verkündet hat. Es scheint nämlich, als könnten sich die Parteien wegen einer bestimmten Sache nicht einigen – Bei den Verhandlungen geht es nämlich um die Fake-Accounts, die auf Twitter existieren. Am 2. Mai hatte der Social Media Dienst nämlich eine Schätzung veröffentlicht, dass rund 5 % der Nutzer im ersten Quartal gefälschte oder Spam-Konten gewesen sind.

Anzeige

Daraufhin hat Elon Musk beschlossen, den Twitter-Deal zu pausieren. „Twitter-Deal temporär auf Eis gelegt wegen ausstehender Details, die die Berechnung unterstützen, dass Spam/Fake-Accounts wirklich weniger als 5% der Nutzer repräsentieren“, schrieb er.

Anzeige

Aktienkurs bricht ein

Seit dieser Planänderung ist der Twitter-Aktienkurs immens eingebrochen. Der Wert ist von um ein ganzes Viertel, also von 43,40 € auf 33,44 €, gefallen. Wie es mit den Verhandlungen weitergehen wird und ob Elon Musk tatsächlich den Deal auflöst, wird sich zeigen.