Verstörend oder lächerlich? Neuer Marvel-Bösewicht sorgt für Verwirrung

Die Fans hatten sich eigentlich etwas anderes vorgestellt.

, 16:32 Uhr
Verstörend oder lächerlich? Neuer Marvel-Bösewicht sorgt für Verwirrung
YouTube

Helden brauchen Schurken, und so stellt das Marvel-Universum immer wieder neue Bösewichte vor. Häufig gelingen dem Filmstudio dabei richtig fesselnde Charaktere, wie zum Beispiel Thanos, der eine spannende und plausible Backstory und Missionen mitgebracht hat. Immer mal wieder gibt es aber auch Bösewichte, die das Publikum so gar nicht fesseln können – und eventuell könnte es sich bei dem neuen „Thor“-Schurken um so einen Fehlgriff handeln.

Anzeige

Dann wie im zweiten Trailer zu „Thor 4: Love and Thunder“ zu sehen ist, wird sich der beliebte Held dem Bösewicht Gorr The God Butcher (zu Deutsch: Gorr der Gottesschlächter) stellen müssen. Eine ziemlich freudige Überraschung ist, dass er von Christian Bale gespielt wird – jedoch sind viele Fans mit dem Kostüm des Bösewichts überhaupt nicht einverstanden.

Anzeige

Top oder Flop?

Wie viele hart gesotten in Marvel Fans vielleicht bereits gemerkt haben, passt das Auftreten von Gorr überhaupt nicht mit seinem Comicbuch-Dasein zusammen. Dort wird er nämlich als brutaler Killer, der seine Opfer foltert und darauf aus ist, alle Götter zu ermorden, dargestellt. Dementsprechend gruselig ist sein Kostüm, das definitiv verstörende Alien-Züge aufweist.

Anzeige

Wie man im Trailer jedoch sehen konnte, hat Christian Bale als Gorr zumindest äußerlich nicht viel mit dem Comic-Gorr gemeinsam. Das Auftreten des Gottesschlächters erinnert eher an einen Menschen, hat also fast vollständig seinen außerirdischen Grusel verloren. Ob er trotzdem in die Schocker-Liga zu Thanos oder Scarlet Witch aufsteigen kann? Das werden wir wohl am 6. Juli 2022 erfahren.