Verrücktes Blitzerfoto: Hund auf Fahrersitz erwischt

Der Autobesitzer konnte seinen Augen nicht trauen.

, 17:43 Uhr
Verrücktes Blitzerfoto: Hund auf Fahrersitz erwischt
Armendaus03/twitter

Normalerweise wird das Haustier vom Herrchen gefahren, doch dieser Hund hatte wohl etwas anderes im Sinn. Auf einem Blitzerfoto ist zu sehen, wie er am Steuer des Autos sitzt – was nicht nur die Behörden, sondern auch den Autobesitzer ziemlich verwirrte. „Meine erste Reaktion war: ‚Das kann nicht wahr sein.‘ Ich glaube, mein Onkel war genauso überrascht“, gesteht der Neffe des Autobesitzers dem britischen Nachrichtenportal „Dodo“.

Anzeige

Das lustige Blitzerfoto wurde seinem Onkel per Post zugesendet, zusammen mit dem Bußgeldbescheid. Natürlich wollte er dieses unglaubliche Bild nicht für sich behalten und postete es auf Twitter, wo es schnell für Aufruhr sorgte. Wie kann es sein, dass sich der Hund auf dem Fahrersitz befindet? Ist das Bild vielleicht doch nur gephotoshoppt?

Anzeige
Armendaus03/twitter

Die Aufklärung

Doch für diese aberwitzige Situation gibt es tatsächlich eine ganz einfache Erklärung. „Normalerweise trägt der Hund zur Sicherheit einen speziellen Autogurt. An diesem Tag vergaß mein Onkel, ihm den anzuziehen, und der Hund kam nach vorne, um zu kuscheln [während er fuhr]“, verrät der Neffe. Tatsächlich wäre der Hund nur ungefähr drei Sekunden auf dem Schoss seines Onkels gewesen – doch genau in diesem Moment hätte die Blitze zugeschlagen.

Anzeige

Trotzdem hatte die neugewonnenen Twitter-Fans des Hundes noch einige Fragen. „Und wie soll der Hund jetzt die 50 Euro Bußgeld bezahlen?“, schrieb einer. „Bro, druckt das auf T-Shirts und verkauft sie“, schlug ein anderer vor. Mittlerweile hat der Hundebesitzer das Bußgeld bezahlt – und wird so schnell wohl nicht mehr vergessen, seinem Hund den Gurt anzulegen.

Nächster Artikel