Verrückte Theorie: Ist Sängerin Avril Lavigne längst tot?

Eine schockierende Fan-Theorie ging viral.

, 07:45 Uhr
Verrückte Theorie: Ist Sängerin Avril Lavigne längst tot?
IMAGO / ZUMA Wire
Anzeige

Sängerin Avril Lavigne startete in den frühen 2000ern so richtig durch. Die heute 37-Jährige wurde damals zum Teenie-Idol und zu einer weltweit erfolgreichen Musikerin. Im kommenden Jahr wird Lavigne erneut auf World Tour gehen. Doch eine verrückte Theorie besagt, dass die Sängerin längst tot sei und die Fans eigentlich nur eine Doppelgängerin sehen.

Was könnte an einem solchen Gerücht dran sein? Erstmals tauchte diese Theorie auf einem brasilianischen Fan-Blog auf. Im Jahr 2011 behauptete ein User, dass die Sängerin sich das Leben genommen haben soll.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Hat die echte Avril Selbstmord begangen?

2015 ging dieses Gerücht im Netz viral. Auch heute wird es beispielsweise auf TikTok wieder aufgegriffen. Es heißt, dass die echte Avril Lavigne nach ihrem großen Durchbruch Depressionen bekommen haben soll. 2003 soll sie sich schließlich das Leben genommen haben. Zuvor wurde eine Doppelgängerin namens Melissa Vandella engagiert, die in verschiedenen Situationen eingesetzt wurde. Beispielsweise musste sie Paparazzi ablenken, damit Avril ungestört sein konnte.

Anzeige

Genau sie soll nach Avrils Selbstmord ihren Platz eingenommen haben. Beweisen wollen die Fans diese Theorie mit Bildern, auf denen zu sehen ist, dass Lavignes Gesicht sich stark verändert hat. Ihre Kieferpartie sehe anders aus und auch zahlreiche Muttermale seien einfach so verschwunden. Hinzu käme ein drastischer Image-Wechsel, der damals stattfand. Sogar ihre Stimme soll sich plötzlich verändert haben.

Anzeige

Lavigne wurde mittlerweile selbst auf die Gerüchte angesprochen und antwortete: „Es ist einfach ein dummes Internet-Gerücht und ich bin echt geplättet, dass die Leute darauf reingefallen sind. Ist das nicht total seltsam? Es ist so dumm.“