Vermisste Wanderin: Was passierte mit Scarlett S.?

Bei der Polizei gingen nun 70 neue Hinweise ein.

, 08:02 Uhr
Vermisste Wanderin: Was passierte mit Scarlett S.?

Die Wanderin Scarlett S. verschwand vor fast zwei Jahren spurlos im Schwarzwald. Am 10. September 2020 war die junge Frau auf dem beliebten Schluchtensteig unterwegs. Doch bis heute fehlt jede Spur der 26-Jährigen.

Anzeige

Kürzlich wurde der ungelöste Fall in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY…Vermisst“ ausgestrahlt. Anschließend gingen bei der Polizei 70 neue Hinweise ein, die nun überprüft werden. „Die überwiegende Anzahl der Hinweise bezieht sich auf eine Sichtung der Vermissten in der Umgebung von Wehr/Todtmoos“, erklärte eine Staatsanwältin gegenüber der Presse. Das letzte Lebenszeichen stammt vom Morgen des 10. Septembers.

Anzeige
Fer Gregory/Shutterstock

70 neue Hinweise eingegangen

Scarlett ging in einen Supermarkt und wurde von den Überwachungskameras gefilmt. Sie ist mit einem roten Rucksack unterwegs gewesen. Kurz darauf brach sie zum Schluchtensteig auf. Ihr Smartphone war gegen Abend zuletzt bei Todtmoos eingeloggt. Eigentlich wollte sie zu einer Freundin, bei der sie jedoch nie auftauchte. Schließlich wurde Scarlett als vermisst gemeldet und große Suchaktionen blieben erfolglos.

Anzeige

Die 26-Jährige galt als erfahrene und sportliche Wanderin, doch die Ermittler schließen nicht aus, dass Scarlett auf ihrer Route verunglückt ist. Dennoch wird in verschiedene Richtungen ermittelt. Zeugen wollen die junge Frau auf einem Parkplatz in Wehr gesehen haben. „Im Fall Scarlett ist nach wie vor völlig unklar, was mit ihr geschehen ist“, heißt es aus Ermittlerkreisen. Scarletts Familie hat eine Belohnung von 12.000 Euro ausgesetzt und sucht mit Hilfe von Facebook nach der 26-Jährigen.