Vermisste Josefine H. tot aufgefunden

Die Leiche der 14-Jährigen befand sich in einer Garage in Aschersleben.

, 17:12 Uhr
Vermisste Josefine H. tot aufgefunden

Am 4. November verschwand die 14-jährige Josefine H. aus Aschersleben spurlos. Das Mädchen wollte sich mit ihrem Ex-Freund treffen, um ihm Gegenstände zu übergeben. Seitdem wurde sie nicht mehr gesehen. Noch am Abend ihres Verschwindens begann die Polizei mit der Suche nach der Jugendlichen.

Anzeige

Nun hat man die Leiche der 14-Jährigen entdeckt. Wie unter anderem die „Bild“-Zeitung berichtet, wurde Josefine am Mittwoch in einer Garage in Aschersleben tot aufgefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus: „Die Auffindesituation lässt nach einer ersten Einschätzung auf ein Tötungsverbrechen schließen.“ Um die Ermittlungen nicht zu behindern, wurden in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Magdeburg keine weiteren Details preisgegeben.

Anzeige

Josefine wurde in einem Garagenkomplex gefunden

Fast eine Woche nach ihrem Verschwinden müssen Josefines Eltern nun diese tragische Nachricht verkraften. Vergangenen Freitag bat die Mutter der 14-Jährigen via Facebook um Hinweise zu dem Verbleib ihrer Tochter. Die Polizei beunruhigte von Beginn an, dass sich das Handy des Mädchens nicht orten ließ. „Die Gesuchte war am Nachmittag des vierten Novembers mit ihrem Ex-Freund verabredet. Beide wollten sich in der Staßfurter Höhe treffen, um dort persönliche Gegenstände zu übergeben“, erklärte ein Sprecher der Polizei gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Anzeige

Auf Facebook sprechen einige User den Eltern bereits ihr Beileid aus: „Bis zuletzt gehofft! Mein herzliches Beileid! Viel Kraft für die kommende Zeit! Ich hoffe, der oder die Täter werden gefunden!“

Nächster Artikel