„Uncharted“: Tom Holland dachte, Mark Wahlberg hätte ihm ein Sextoy geschenkt

Der „Spider-Man“-Star interpretierte das Geschenk seines Leinwand-Kollegen schrecklich falsch.

, 12:37 Uhr
„Uncharted“: Tom Holland dachte, Mark Wahlberg hätte ihm ein Sextoy geschenkt
IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Es wäre nicht unser Tom Holland, wenn ihm nicht am laufenden Band solche lustige Dinge passieren würden! Der „Spider-Man“-Schauspieler steht nämlich bald in der Videospieladaption von „Uncharted“ auf der Leinwand, zusammen mit seinem Co-Star Mark Wahlberg. Kein Wunder, dass die zwei viel Zeit miteinander verbringen – doch offensichtlich hat der 25-Jährige das Geschenk seine Schauspiel-Kollegen herzlich missverstanden.

Gegen eine Bromance mit gewissen Vorzügen hätten wir ja nichts einzuwenden, doch leider hat sich das wohl alles nur in Tom Hollands Kopf abgespielt. Die beiden Hübschen hatten sich zuvor bei Wahlberg zu Hause in LA getroffen, um wichtige Dinge bezüglich des Films zu besprechen. Anschließend wollte der 50-Jährige den „Spider-Boy“ zurück ins Hotel fahren und schenkte ihm auf der Fahrt ein gummiartiges Gerät. Tom Holland konnte das Geschenk des Co-Stars nicht ganz identifizieren, und hielt es für etwas Anzügliches. „Ich dachte, Mark Wahlberg würde mich aus anderen Gründen nach Hause fahren, und nicht nur, um ein Gentleman zu sein. Ich war mir nicht sicher, it’s Hollywood baby… Wer weiß, was passieren wird!“, erzählt der Schauspieler in einem Interview lachend.

Anzeige
IMAGO / Picturelux

Das hatte es wirklich mit Mark Wahlbergs Geschenk auf sich

Wer hätte es gedacht – Mark Wahlbergs Geschenk war letztlich doch kein Sextoy. Es stellte sich als eine Massagepistole heraus, von der er wohl dachte, dass der sportliche Marvel-Darsteller sie gebrauchen könnte. Für alle, die es nicht wissen: Massagepistolen sind primär unter Sportlern beliebt und helfen dabei, die Muskeln gezielt zu entspannen. Mark Wahlberg hatte gerade in die Firma „Power Plate“ investiert, die laut ihm „die besten Massagepistolen auf der Welt“ herstellen. Diese „Liebe“ wollte er wohl einfach mit dem verwirrten Tom teilen.

Anzeige

Dieser peinlich-komische Vorfall hat die beiden Stars letztlich nur noch enger zusammengeschweißt. Die beiden sind ein echtes Team und begeben sich in ihrem Kino-Hit auf hochgefährliche Abenteuer. „Uncharted“ läuft ab dem 17. Februar 2022 in den deutschen Kinos.

Anzeige