Umstellung bei o2 ab Juli: Für einige Kunden wird es nun richtig teuer

So lässt sich die Kostenfalle vermeiden.

27.06.2023, 09:53 Uhr
Umstellung bei o2 ab Juli: Für einige Kunden wird es nun richtig teuer
Richard M Lee/Shutterstock
Anzeige

O2-Kunden müssen bald tiefer in die Tasche greifen. Ab Juli kommt eine Änderung auf Nutzer des Tarifs „o2 Mobile Unlimited Max“ zu. Eigentlich richtete sich dieser Tarif an Personen, die viel reisen, von unterwegs aus arbeiten müssen oder beispielsweise als Influencer zahlreiche Fotos und Videos veröffentlichen.

Offenbar wurde der Tarif jedoch von zahlreichen Usern als DSL-Ersatz verwendet. Der unlimitierte Surfvertrag bat die Möglichkeit, auf einen teuren Heimanschluss zu verzichten. Deshalb wollte man mit dieser Methode Geld sparen. Den besagten Kunden wird nun jedoch ein Strich durch die Rechnung gemacht. 

Spotify: Musikstreaming-Dienst erhöht die Preise in Europa Spotify: Musikstreaming-Dienst erhöht die Preise in Europa
Anzeige
Sergey Kohl/Shutterstock

Änderung für "o2 Mobile Unlimited Max"

Offenbar scheint sich dieses Angebot für o2 nicht mehr zu rechen. Deshalb kostet der Vertrag ab Juli 99,99 Euro monatlich. Vorher mussten Kunden lediglich 62,99 Euro hinblättern. Somit wird der Tarif fast 40 Euro teurer. Nach der Überstrapazierung des Angebots ist der Tarif nun sogar kostenintensiver als ähnliche Optionen bei der Telekom oder bei Vodafone.

Anzeige

Allerdings wird zusätzlich eine Alternative eingeführt, die den aktuellen Tarif mit den ursprünglichen Absichten ersetzen soll. So wird es ab dem 5. Juli die Option „o2 Mobile XL“ geben. Kunden zahlen hier die gewohnten 62,99 Euro und erhalten neben einer SMS- und Telefonie-Flatrate monatlich 280 Gigabyte High­speed-Daten­Volumen.

Anzeige

Lese-Tipp: Geheimer Handy-Trick: Bestimmter Code sorgt für Extra-Funktion