Überraschendes Studienergebnis: Abnehmen im Schlaf funktioniert

Ausreichend Schlaf ist von großer Bedeutung für den gesamten Organismus.

, 10:59 Uhr
Überraschendes Studienergebnis: Abnehmen im Schlaf funktioniert
Inside Creative House/Shutterstock
Anzeige

Das Stück Schwarzwälder Kirschtorte beim Geburtstag der Tante, das schnelle Sandwich am Morgen und das leckere Dinner beim Chinesen; schnell kommen innerhalb kürzester Zeit jede Menge Kalorien zusammen. Das Ergebnis kann anschließend auf den Hüften wiedergefunden werden.

Damit die Pfunde purzeln, entscheiden sich die meisten in diesem Moment für eine Diät und ein taffes Sportprogramm. Doch wie einfach könnte das Abnehmen sein, wenn es sogar im Schlaf funktionieren würde? Eine US-amerikanische Studie bestätigte nun, dass dies tatsächlich möglich ist. Die Forscherinnen und Forscher untersuchten den Zusammenhang von Übergewicht und Schlaf. Insgesamt wurde die Studie mit 80 übergewichtigen Probanden durchgeführt. Durchschnittlich schliefen sie weniger als 6,5 Stunden.

Anzeige
mazur serhiy/Shutterstock

Ausreichend Schlaf ist von großer Bedeutung

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine diente als Kontrollgruppe, während die anderen ihr Schlafverhalten optimierten. Sie schliefen im Rahmen der vierwöchigen Studie durchschnittlich 1,2 Stunden länger. Dadurch verringerten die Probanden ihre tägliche Kalorienaufnahme und 270 kcal. Frühere Studien belegten bereits, dass zu wenig Schlaf, das Sättigungsgefühl verringert und zu Heißhungerattacken führen kann.

Anzeige

Zudem kann es zu einer verstärkten Fettspeicherung kommen. Auch auf den Hormonhaushalt wirkt sich Schlafentzug aus. Die Untersuchungen zeigen erneut, dass ausreichend Schlaf für den gesamten Organismus von großer Bedeutung ist. Zwar reicht dieser nicht aus, um Adipositas zu behandeln, auf Dauer führt er jedoch zu einem gesünderen Lebensstil und vereinfacht das Abnehmen enorm.

Anzeige