Überraschendes Geständnis: James Franco spricht über Sexsucht

In einem Interview offenbarte Franco seine schlüpfrigen Geheimnisse.

, 04:54 Uhr
Überraschendes Geständnis: James Franco spricht über Sexsucht
Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com
Anzeige

Schauspieler James Franco sprach kürzlich öffentlich über seine Sexsucht. Gegenüber dem Moderator Jess Cagle des Radiosenders „SiriusXM“ gab der 43-Jährige zu, dass die Aufmerksamkeit der Frauen, mit denen er sich vergnügte, „eine starke Droge“ gewesen sei.

Ganze 20 Jahre lang war der Hollywoodstar süchtig nach Sex. Er habe viele Jahre alle Frauen betrogen und verletzt. Schließlich schenkte ihm seine Schwägerin ein Buch zum Thema Sex- und Liebessucht, welches dem attraktiven Künstler die Augen öffnete. Diese Erkenntnis habe ihn „wie eine Kugel getroffen“. Beim Lesen des Buches dachte er:  „Oh mein Gott, das bin ich.“

Anzeige

Franco beschloss, sein Leben zu ändern

Franco beschloss, an sich zu arbeiten und wollte sich verändern. Schließlich kam er mit seiner aktuellen Partnerin Isabel Pakzad zusammen. Seitdem hat er sein Leben umgekrempelt, denn der 43-Jährige arbeitete in den letzten vier Jahren hart an sich.

Anzeige

James Franco ist nicht der einzige Star, der seine Sexsucht öffentlich machte. Auch Russel Brand sprach über sein Verhältnis zu diesem Thema. Er gestand, regelmäßig Sex mit zehn Frauen gehabt zu haben: „Für uns Männer ist es sehr schwer, eine gesunde Einstellung zu Sex zu haben. Ich bin als Sohn einer alleinerziehenden Mutter in einer Kleinstadt aufgewachsen. Dort gab es nicht viel zu tun, außer sich zu betrinken und Pornos zu schauen. Alles, was ich über Sex weiß, habe ich von Pornos gelernt“, erklärte er im Jahr 2014.

Anzeige