True Crime: Diese fünf Mordfälle sind bis heute ungelöst

Mysteriöse Ereignisse geben den Ermittlern Rätsel auf.

, 12:00 Uhr
True Crime: Diese fünf Mordfälle sind bis heute ungelöst
Ezume Images/Shutterstock

Manche Mordfälle erschüttern die ganze Welt. Ein Verbrechen kann den Ermittlern und True-Crime-Fans jedoch große Rätsel aufgeben. Dies ist auch bei den folgenden fünf mysteriösen Umständen der Fall. Die Morde konnten bis heute nicht aufgeklärt werden.

Anzeige

Darunter zum Beispiel der Mord an JonBenét Ramsey. Die 6-Jährige verschwand in der Nacht vom 25. Dezember 1996. Am nächsten Tag entdeckte ihr Vater die Leiche des kleinen Mädchens im Keller. Die Eltern fanden einen Erpresser-Brief: „Es gibt Hinweise darauf, dass Patsy Ramsey (die Mutter) die Verfasserin des Erpresser-Briefes ist.“ In der Unterwäsche des Mädchens wurden zudem fremde DNA-Spuren gefunden. Wer das kleine Mädchen getötet hat, konnte nie bewiesen werden. Entweder ein Einbrecher brachte sie mit einem Schlag auf den Kopf um, oder ihr größerer Bruder ist für ihren Tod verantwortlich. Angeblich wollte Ramseys Familie die Tat vertuschen.

Anzeige

Die Entführung und Ermordung von Frauke Liebs ist ein weiterer Fall, der für Verwirrung sorgte. Die 21-Jährige verschwand nach einem Public Viewing der Fußball-WM am 20. Juni 2006 in Paderborn. Sie kam jedoch nie zuhause an. Ihre Mutter meldete sie schließlich als vermisst. Frauke meldete sich mehrmals telefonisch bei ihrem Mitbewohner und sagte, sie käme bald nach Hause. In ihrem letzten Telefongespräch gibt Frauke zu, festgehalten zu werden. Am 4. Oktober wurde schließlich ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Der Täter konnte nie gefasst werden.

Anzeige
thebigland/Shutterstock

Mysteriöse Ereignisse geben den Ermittlern Rätsel auf

Ähnlich erging es Shannan Gilbert. Sie arbeitete als Escort Girl auf Long Island und verschwand am 1. Mai 2010. Auf der Suche nach der 24-Jährigen entdeckten die Ermittler mehrere Frauenleichen. Es wird vermutet, dass der Craigslist Killer dahintersteckte. 19 Monate später fand man schließlich auch Shannans Überreste. Der Serienmörder konnte bis heute nicht identifiziert werden.

Der Tod von Elisa Lam wurde als Unfall eingestuft. Doch es gibt Zweifel an dieser Theorie. Die Studentin übernachtete im Jahr 2013 in einem Hotel in Los Angeles. Dort soll sie sich komisch verhalten haben. Sie litt unter einer bipolaren Störung und nahm Medikamente ein. Am Tag ihres Verschwindens zeigen Überwachungskameras, wie sie im Fahrstuhl hektisch alle Knöpfe drückt. Wenige Tage später entdeckt die Polizei Elisas Leiche in einem Wassertank auf dem Dach des Hotels. Sie starb durch Ertrinken. Eine Fremdeinwirkung konnte nicht festgestellt werden.

Das Verschwinden von Lars Mittank gilt ebenfalls als ungelöstes Rätsel. Im Jahre 2014 flog er in den Urlaub nach Bulgarien. Dort erlitt er eine Verletzung am Ohr. Wer ihm diese zufügte, ist unklar. Es folgten seltsame Anrufe an seine Mutter, in denen er erzählte, er müsse sich vor mehreren Männern verstecken. Am Flughafen wolle man ihn angeblich nicht nach Hause fliegen lassen. Ein Überwachungsvideo zeigt, wie Lars vor einem Mitarbeiter des Flughafens flüchtet. Er ließ sein gesamtes Gepäck zurück. Augenzeugen sahen, wie Mittank in ein Sonnenblumenfeld rannte. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.