True Crime: Schockierende Netflix-Doku sorgt für Angst und Schrecken

Es wird über die kranken Machenschaften des „Sperma-Doktors“ berichtet.

, 17:22 Uhr
True Crime: Schockierende Netflix-Doku sorgt für Angst und Schrecken
Courtesy of Netflix
Anzeige

Netflix hat True-Crime-Fans schon wieder mit neuem Stoff zum Gruseln versorgt. Seit dem 11. Mai ist eine 90-minütige Dokumentation verfügbar, in der es um einen der perversesten Ärzte der USA geht. Dr. Cline hat seine Patienten bösartig betrogen, missbraucht und hintergangen – und die Folgen seiner Taten sind erst Jahrzehnte später ans Licht gekommen.

Der sogenannte „Sperma-Doktor“ war jahrelang als Befruchtungsarzt tätig. Zahlreichen Pärchen hat er geholfen, sich ihren Babywunsch zu erfüllen – jedoch mit perversen Hintergedanken, wie sich herausstellte. Im Jahr 2014 kam dann das erste Opfer, Jacoba Ballard, dem verrückten Arzt auf die Spur, als sie zufälligerweise an einem DNA-Test teilnahm. Dort erfuhr sie nicht nur, dass Cr. Cline ihr Vater ist – ihre Mutter also statt des Spendersamens sein eigenes Sperma verabreicht hatte – sondern sie auch eine regelrechte Legion an Halbgeschwistern besitzt.

Anzeige

Horror-Doku mit Krimi-Elementen

Zusammen mit dem Produktionshaus Blumhouse entwickelt, ist „Unser Vater – Dr. Cline“ eine True-Crime-Dokumentation, die einen schockierenden Einblick in das Hirn eines perversen Machtsüchtigen liefert. Mit ihr möchten Jacoba Ballard und ihre zahlreichen Halbgeschwister endlich für Gerechtigkeit sorgen – und auch ihre anderen potenziellen Halbgeschwister informieren, die von dieser schrecklichen Wahrheit noch nichts wissen.

Anzeige