Trotz Impfung: Corona-Ausbruch im Altenheim

Der Corona-Ausbruch in Nordrhein-Westfalen stell die Mediziner vor ein Rätsel.

, 16:56 Uhr
Trotz Impfung: Corona-Ausbruch im Altenheim

In einem Altenheim in Leichlingen, NRW, wurden 18 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, obwohl die meisten bereits zweifach geimpft wurden. Jetzt versucht man der Sache so schnell wie möglich auf den Grund zu gehen.

Anzeige

Corona-Ausbruch im Altenheim in NRW

Wie „Bild“ berichtet, haben alle Bewohner sehr milde Verläufe und sind größtenteils gesund. Eine Mitarbeiterin soll trotz vollständigem Impfschutz infiziert worden sein. Dies hätte man mit einem PCR-Test bestätigen können. Weitere 17 Bewohner und Angestellte des „Pilgerheims Weltersbach“ hatten bei Schnelltests ein positives Testergebnis. 14 von den getesteten Personen wurden bereits seit Januar zweimal gegen das Coronavirus geimpft. Und das ist es, was die Mediziner derzeit vor ein Rätsel stellt.

Anzeige

Der Geschäftsführer des Heims, Joachim Noß erklärte gegenüber den deutschen Medien, dass die positiv getesteten Bewohner und Mitarbeiter aktuell nur sehr schwache Symptome aufweisen würden. „Es muss bisher niemand ins Krankenhaus, die Bewohner befinden sich auf ihren Zimmern“, so Noß gegenüber der „Bild“. „Bei allen wurden noch einmal PCR-Tests durchgeführt, auf deren Ergebnisse wir jetzt warten. Vorher können wir gar nichts dazu sagen“, so Noß. „Positiv ist, dass alle Betroffenen nur sehr leichte Symptome haben. Es musste bisher niemand ins Krankenhaus, die Bewohner befinden sich auf ihren Zimmern“, führte er fort.

Anzeige

Ergebnisse der PCR-Tests bestätigten mehrere Corona-Infektionen

Am Mittwochnachmittag war es dann soweit! die ersten Ergebnisse der PCR-Tests lagen vor und es wurden mehrere Corona-Infektionen bestätigt. Jetzt möchte man mit dem Gesundheitsamt in Kontakt treten und die weitere Vorgehensweise genauestens besprechen. Virologen der Uni-Klinik Düsseldorf finden diesen Vorfall äußerst ungewöhnlich. So ein Corona-Ausbruch bei geimpften Menschen dürfte eigentlich nicht auftreten.

Anzeige

Allerdings könnte es auch am Alter der Infizierten liegen, weil der Impfschutz mit zunehmendem Alter weniger stark ausgeprägt sein könnte. So ist das Serum beispielsweise wirkungslos. Bisher geht man davon aus, dass bereits Geimpfte nach einer Neuinfektion keine Gefahr für andere Menschen darstellen. Wenn das in Leichlingen anders gewesen sein sollte, wäre das laut Prof. Jörg Timm, Leiter vom Institut für Virologie an der Uni-Klinik in Düsseldorf sehr ungewöhnlich.

Nächster Artikel
Anzeige