Tragisches Versehen: Dreijähriger erschießt seine Cousine

An Thanksgiving kam es zu einem tragischen Unfall im US-Bundesstaat Georgia.

, 18:01 Uhr
Tragisches Versehen: Dreijähriger erschießt seine Cousine

Thanksgiving wurde in diesem Jahr zu einem grauenvollen Tag für eine Familie aus dem US-Bundesstaat Georgia. Die fünfjährige Khalis Eberhart musste bei einem tragischen Unfall ihr Leben lassen. Das kleine Mädchen wurde von ihrem eigenen Cousin erschossen, der erst drei Jahre alt war.

Anzeige

„Sie und ihr Zwilling hatten eine wunderbare Verbindung. Hast du eine gesehen, hast du auch die andere gesehen“, heißt es in einem Interview. Khalis hatte einen Zwilling und einen älteren Bruder. An Thanksgiving versammelte sich die ganze Familie zu einer gemeinsamen Feier am Tisch. Khalis und ihr Cousin sollen nebeneinandergesessen haben. Neben dem Dreijährigen lag eine ungesicherte Schusswaffe. Der kleine Junge soll versehentlich dagegen gestoßen sein und einen Schuss abgefeuert haben. Dieser soll Khalis laut der „Berliner Zeitung“ schwer am Brustkorb getroffen haben.

Anzeige

Khalis wurde tödlich verletzt

Khalis Vater trug die Fünfjährige anschließend zum Rettungswagen. Kurze Zeit später erlag das Mädchen ihren schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. „Sie haben immer ihre Hände gehalten und sich umarmt. Sie waren immer zusammen.

Anzeige

Sie sprachen miteinander in einer Sprache, die sonst niemand verstand“, berichtete Khalis Großmutter gegenüber den Medien über die Fünfjährige und ihre Geschwister. Wie es zu diesem tragischen Unglück kommen konnte und weshalb die Kinder nicht beaufsichtigt wurden, soll nun in einem Ermittlungsverfahren geklärt werden.

Nächster Artikel