Tote und Verletzte: Schweres Unglück in Stierkampfarena

Insgesamt vier Menschen starben bei dem Unglück.

, 13:27 Uhr
Tote und Verletzte: Schweres Unglück in Stierkampfarena
MAOIKO/Shutterstock

Der Stierkampf gilt als umstrittene Darbietung. Tierschützern ist die Show ein Dorn im Auge und sie fordern die sofortige Abschaffung des Events. Doch zahlreiche Befürworter unterstreichen immer wieder, dass es wichtig sei, eine Tradition fortzuführen.

Anzeige

Allerdings lauern beim Stierkampf nicht nur Gefahren für die Tiere. In El Espinal, Kolumbien, kam es kürzlich zu einem tragischen Unglück in einer Stierkampfarena, bei der sogar einige Gäste ihr Leben lassen mussten. Zudem gab es zahlreiche Verletzte.

Anzeige
Alvarodriebes/Shutterstock

Tribüne bricht zusammen

Grund dafür war keinesfalls die Wut eines Stiers. Die Tribüne, auf der die Menschen Platz nahmen, stürzte ein. Insgesamt vier Anwesende starben bei dem schweren Unglück. Die Show fand während des Peter- und Paul-Fests statt. Mehrere hundert Menschen befanden sich in der Arena.

Anzeige

Ein Video des Unglücks schaffte es in die sozialen Medien und zeigt, wie die vollbesetzte Tribüne zusammenbricht. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer wurden darunter begraben und verletzten sich schwer. Ein Stier entkam bei dem Unglück und flüchtete aus der Arena. Er rannte durch die Straßen der Stadt und löste anschließend eine Panik aus.