Tödlicher Rechenfehler: Asteroid treibt auf die Erde zu

Wahrscheinlich wird er schon bald die Erde treffen.

, 13:14 Uhr
Tödlicher Rechenfehler: Asteroid treibt auf die Erde zu
Shutterstock/Vadim Sadovski
Anzeige

Eigentlich sind Wissenschaftler davon ausgegangen, dass der Asteroid Apophis niemals auf die Erde einschlagen würde, doch eine neue Berechnung sagt etwas anderes voraus. Denn es scheint, als würde der Asteroid die Erde nicht nur harmlos passieren, sondern sie auch tatsächlich treffen.

Eigentlich wurde der Asteroid bereits im März 2021 von der Risikoliste verbannt, nachdem Wissenschaftler ihn als ungefährlich eingestuft hatten. Doch jetzt, mehr als ein Jahr später, ist es den Weltraumwissenschaftlern aufgefallen, dass sich in den Berechnungen wohl ein massiver Fehler eingeschlichen hat.

Anzeige
Shutterstock/Dima Zel

Gefährliche Sonnenenergie

Was man wohl nicht bedacht hat – in der Zeit, die der Asteroid noch bis zur Erde braucht, könnte er seine Flugbahn verändern. Schuld daran ist die Sonne, deren Einstrahlung auf den Asteroiden einwirkt. Wenn diese Sonnenenergie unsymmetrisch ausgestrahlt wird, dann könnte der Asteroid schon bald die Erde im Visier haben.

Anzeige

Dieses Phänomen, das den Asteroiden wieder als Risikoobjekt einstuft, hat tatsächlich einen Namen. Wenn sich die Oberfläche des Asteroiden wegen der unsymmetrischen Sonneneinstrahlung erwärmt, nennt man das den Jarkowski-Effekt. Einige Jahre haben wir jedoch noch Zeit – erst im Jahr 2029 könnte der Asteroid der Erde gefährlich näher kommen.

Anzeige