„The Masked Singer“: Mega-Panne beim Show-Finale

Damit hätte wohl niemand gerechnet.

, 20:46 Uhr
„The Masked Singer“: Mega-Panne beim Show-Finale
Instagram @ella.endlich.official
Anzeige

„The Masked Singer“ gehört zu Deutschlands beliebtesten TV-Formaten. Verschiedene Prominente verkleiden sich in der Show als Figuren und legen auf der Bühne unfassbare Performances hin, während das Publikum bestimmt, wer gewinnt. Die offizielle Enttarnung der Prominenten findet am Ende der jeweiligen Show statt – doch dieses Mal kam es zu einer unfassbaren Panne.

In diesem Jahr sollte nämlich die Person im Zebrakostüm gewinnen, die im Staffelfinale offiziell enttarnt werden sollte. Doch als das Zebra erfuhr, dass es gewinnen sollte, hat es sich anscheinend so sehr gefreut, dass der Kopf des Kostüms herunterfiel. Man konnte also kurzzeitig sehen, welche Prominente sich hinter dem Tier versteckte, was natürlich den Spannungsbogen sehr gedrosselt hat.

Anzeige

Opdenhövel rettet die Situation

Doch der Moderator Matthias Opdenhövel war natürlich sofort zur Stelle. Er zog das Zebra an sich heran und versuchte, ihr Gesicht vor dem Publikum zu verbergen. Auch die Kameras sind kurzzeitig weggeschwenkt. Trotzdem ging die Show noch in die geplante Werbepause, und die Identität des Zebras wurde danach offiziell verraten.

Anzeige

Hinter dem Kostüm steckte nämlich Ella Endlich mit dem Song „Küss mich, halt mich, lieb mich“. Das Video der Panne ist weiter oben zu sehen.

Anzeige