„Testikel-Beisser“: Gruselige Fisch-Art versetzt Männer in Angst und Schrecken

In einigen Nachbarländern wurde sie bereits gesichtet.

, 09:11 Uhr
„Testikel-Beisser“: Gruselige Fisch-Art versetzt Männer in Angst und Schrecken
Shutterstock/Erik Klietsch

Es scheint, als müssten sich besonders Männer beim Schwimmen in offenen Gewässern in Acht nehmen. Dort findet man nicht nur ab und zu Haie, sondern auch eine Fischart, die sich den charmanten Spitznamen „Testikel-Beisser“ eingefangen hat. Der schwarze Pacu sieht mit seinen menschenähnlichen Zähnen besonders furchterregend aus und hat den ein oder anderen Fischer bereits eine unfreiwillige Kastration verpasst. Zu Hause ist diese gruselige Fischart in Südamerika, jedoch wurde er auch bereits in Dänemark und sogar in der französischen Seine gesichtet.

Anzeige

Tatsächlich hat sich diese Fischart ihren düsteren Spitznamen jedoch nicht aufgrund einer verrückten Testikel-Obsession eingefangen. Viel eher verwechseln die Fische menschlicher Genitalien oft mit ins Wasser gefallenen Nüssen, die sie mit ihren Zähnen knacken wollen. Pacus ernähren sich nämlich von Samen und Nüssen, die von Bäumen ins Wasser fallen, und haben aus diesem Grund ein sehr starkes Gebiss.

Anzeige
Shutterstock/tome213

So groß wie ein Labrador

Ihre menschenähnlichen Zähne sind jedoch nicht das einzige, was die Fischart so besonders macht. Jack Heathcore, der Leiter des größten britischen Aquariums, hat vor einiger Zeit drei dieser besonderen Fische besessen, die jeweils so groß wie ein Labrador geworden sind. Mit 16 Jahren seien sie gestorben, berichtet er der „Daily Star“. Und das ist noch nicht mal ein Rekord – der älteste Pacu soll in einer New Yorker Tierhandlung gelebt haben und geschlagene 43 Jahre alt geworden sein.

Anzeige
Nächster Artikel