Tesla: So hoch sind die Produktionskosten eines Elektroautos

Im vergangenen Jahr verkaufte der Konzern fast eine Million Fahrzeuge.

, 19:08 Uhr
Tesla: So hoch sind die Produktionskosten eines Elektroautos
canadianPhotographer56 / Shutterstock.com

Die Jahresbilanz des Tesla-Konzerns kann sich sehen lassen. Rund 936.000 Fahrzeuge lieferte der Elektroautohersteller aus und machte einen Umsatz von 5,5 Milliarden US-Dollar. Das Fahren mit Strom wird immer gefragter. Doch wie viel kostet eigentlich die Produktion eines Teslas?

Anzeige

Eigentlich ging man davon aus, dass der Bau eines Elektroautos aufgrund des Akkus noch lange wenig profitabel sein würde. Tesla beweist jedoch das Gegenteil. Im dritten und vierten Quartal des Jahres 2021 beliefen sich die Produktionskosten eines Fahrzeuges auf 36.000 US-Dollar. Mit seinem Model 3 macht Tesla demnach mindestens 9.000 Dollar Gewinn. Dabei handelt es sich um den günstigsten Wagen.

Anzeige
Photosite/Shutterstock

36.000 US-Dollar Produktionskosten

Bei Model Y dürfte der Gewinn deutlich höher sein. Kunden, die sich für Model S und Model X entscheiden, müssen noch wesentlich mehr Geld hinblättern. Jedoch werden die Fahrzeuge seltener verkauft. Der Konzern setzt auf Innovationen in der Fertigung sowie auf speziell erbaute Fabriken. Hinzu kommt, dass Tesla durch den Verzicht auf eine klassische PR-Abteilung ebenfalls jede Menge Geld sparen kann.

Anzeige

Der Autohersteller hat es sich zum Ziel gesetzt, die Produktionskosten sogar noch weiter zu senken. Dies soll durch die Verwendung größerer Gussteile, strukturelle Batteriepacks sowie 4680-Akkuzellen gelingen.

Nächster Artikel